iPhone: Marktanteile steigen trotz Galaxy S9 Launch

| 16:38 Uhr | 4 Kommentare

Nachdem Apple die Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2018 veröffentlicht hatte, beschäftigten sich Marktforschungsunternehmen mit den neuesten Daten für das im März 2018 geendete Quartal. Die Daten bieten eine interessante Perspektive, wie sich die Zahlen von Apple im Quartalsvergleich zu anderen Herstellern entwickeln und wie sich die Verkäufe von iPhone 8 und iPhone 8 Plus auf das iPhone X auswirken.

Aufschwung in China

Der Anteil von Apple am Smartphone-Markt in den USA blieb im Quartalsvergleich stabil und stieg von 59 Prozent auf 59,1 Prozent. In China hingegen hat sich Apple diesmal mit hohem Tempo gesteigert. Laut Kantar war das iPhone X das meistverkaufte iPhone im urbanen China und steigerte Apples Marktanteil um satte 22,1 Prozent. Diese Daten spiegeln ähnliche Eindrücke wider, die Tim Cook im Rahmen des Conference Calls bekannt gegeben hatte.

Das iPhone 8 ( Plus) Gespann liegt vor dem iPhone X

Auf einer breiteren Skala liegt die iPhone 8 Generation vor dem iPhone X. Die Tatsache sollte jedoch nicht überbewertet werden, da für das Ergebnis das iPhone 8 und iPhone 8 Plus zusammengefasst werden. Der Erfolg des iPhone 8 ist laut Kantar auf eine befriedigte iPhone X Nachfrage zurückzuführen. Die Early Adopter haben endlich ihr iPhone X und das Alltagsgeschäft pendelt sich langsam wieder ein, wobei die Kunden vermehrt zum günstigeren iPhone 8 greifen.

Im Vergleich mit Samsung

Das Marktforschungsunternehmen IDC und Strategy Analytics haben sich Apples Quartalszahlen im Vergleich mit Samsung genauer angeschaut. Apple vermeldete, dass man 52,2 Millionen iPhones im letzten Quartal verkaufen konnte. Auf dieser Basis schätzen die Marktforschungsunternehmen, dass das iPhone rund 15,5 Prozent der Smartphone-Lieferungen im Quartal ausmachte, ein leichter Anstieg von 14,7 Prozent im Vorjahreszeitraum.

Während das Wachstum mit einem Prozentpunkt bescheiden wirkt, wird der leichte Zuwachs jedoch eindrucksvoller, wenn man bedenkt, dass Samsung das Galaxy S9 und Galaxy S9+ am 16. März in mehreren Ländern eingeführt hatte, also zwei Wochen vor Quartalsende. Die Vorbestellungen der Geräte begannen noch früher am 2. März.

Samsung lieferte im letzten Quartal 78,2 Millionen Smartphones aus, doch der geschätzte Marktanteil von 22,6 bis 23,4 Prozent blieb im Vergleich zum Vorjahresquartal im Wesentlichen unverändert, obwohl das Galaxy S9 auf den Markt kam. Letztes Jahr wurden das Galaxy S8 und Galaxy S8+ am 21. April veröffentlicht.

Samsung ist weiterhin führend auf dem Smartphone-Markt, verkauft aber eine Vielzahl von Smartphones zu unterschiedlichen Preisen. Apple liefert typischerweise weniger iPhones aus, hat jedoch laut dem Forschungsunternehmen Canaccord Genuity im Dezemberquartal schätzungsweise 87 Prozent der Smartphone-Gewinne erzielt.

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

4 Kommentare

  • Thorsten

    Auf einmal ist iPhone X top die ganzen Wochen wird negativ berichtet, jetzt wird von Marktanalysten und Analysten in den neuen Q Zahlen was hinein interpretiert wie gut das iPhone X läuft. Das kann auch ein fünfjähriger genauso gut!

    03. Mai 2018 | 17:57 Uhr | Kommentieren
    • Instinct23

      Wo kann man sich als Analyst bewerben?
      Für sein Bauchgefühl Geld bekommen, easy

      03. Mai 2018 | 21:10 Uhr | Kommentieren
    • Gast

      Nein das kann ein fünfjähriger nicht , die Jungs in dem alter
      neigen noch dazu meistens die Wahrheit zu sagen….?

      03. Mai 2018 | 21:16 Uhr | Kommentieren
  • Marco123

    Wenn ein Analyst richtig interpretieren könnte, dann wäre er nicht Analyst, sondern würde zu Hause sein Geld mit Trading mehren 😉

    04. Mai 2018 | 16:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.