Spotify blickt auf 75 Millionen zahlende Abonnenten – 170 Millionen aktive Nutzer

| 9:13 Uhr | 1 Kommentar

Spotify ist seit wenigen Monaten an der Börse vertreten und so ist das Unternehmen nun verpflichtet, uns regelmäßig über seine Geschäftszahlen und Abonnentenzahlen zu informieren. Der Musik-Streaming-Dienst hat jetzt seinen ersten Geschäftsbericht vorgelegt. Aus diesem geht unter anderem hervor, dass das Unternehmen auf 71 Millionen zahlende Premium-Kunden blickt.

Spotify: 75 Millionen Premium-Kunden – 170 Millionen aktive Nutzer

Musik-Streaming-Dienste werden immer beliebter und so konnten Spotify, Apple Music und Co. in den letzten Monaten wachsen. Nun gibt es frische Zahlen von Spotify. Im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen gab Spotify zu verstehen, dass man mittlerweile auf 75 Millionen Nutzer (31.03.2018) blickt. Zuletzt gab das Unternehmen an, dass man Ende 2017 (31.12.2017) 71 Millionen zahlende Kunden verzeichnen konnte. Ein Wachstum von 4 Millionen Premium-Abonnenten in drei Monaten.

Gleichzeitig verzeichnete der Streaming-Anbieter im ersten Quartal 170 Millionen monatlich aktive Nutzer. Neben Spotify Premium bietet das Unternehmen auch eine werbegestütztes Spotify Free an, welches grundsätzlich kostenlos genutzt werden kann.

Alles in allem verbuchte Spotify im Q1/2018 einen Umsatz von 1,139 Milliarden Dollar. Die verteilen sich auf Premium-Kunden (1,037 Milliarden) und Werbung (102 Millionen). Trotz des Umsatzes musst das Unternehmen im ersten Quartal des Jahres einen Verlust von 41 Millionen Dollar hinnehmen. Vor einem Jahr im Q1/2017 waren es noch 139 Millionen Dollar Verlust.

Nach aktiven Nutzern ist Spotify nach wie vor die Nummer 1 auf dem Musik-Streaming-Markt. Nichtsdestotrotz schafft es das Unternehmen nicht, Geld zu verdienen. Für das laufende Jahr 2018 setzt man weiter voll auf Wachstum. Durchschnittlich konnte Spotify im ersten Quartal dieses Jahres 1,33 Millionen neue Premium-Kunden pro Monat für sich gewinnen. Apple Music kam zuletzt auf 2 Millionen neue Abonnenten pro Monat. (via Businesswire)

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Gast

    75 Millionen Kunden erwirtschaften über eine Gebühr 1,1 Milliarden Dollar und davon werden etwa 65% an Musiker ausgewiesen.
    Was bekommen die Musiker von den Restlichen 100 Millionen die
    Spotify kostenlos hören.
    Werbeeinnahmen von 100 Millionen
    1€ für 3 Monate wären es bei 100% oder eher 65 Cent.
    Ein Witz ist das und sollte schnellstens Abgeschafft werden.

    03. Mai 2018 | 10:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.