Elgato Eve Smoke: HomeKit-Rauchmelder ab sofort verfügbar

| 11:11 Uhr | 5 Kommentare

Elgato hat am heutigen Tag bekannt gegeben, dass der HomeKit-Rauchmelder „Eve Smoke“ ab sofort verfügbar ist. Der Dualwarnmelder mit Hager-Technologie kann ab sofort bestellt werden.

Elgato Eve Smoke ist

Im August letzen Jahres hatte Elgato einen Ausblick auf verschiedene neue Produkte gegeben. Während z.B. Eve Thermo 2.0 bereits seit einiger Zeit erhältlich ist, kann ab sofort auch der HomeKit-Rauchmelder Eve Smoke bestellt werden.

Bei Eve Smoke handelt es sich um einen Dualwarnmelder mit Rauch- und Wärmedetektion, der in Kooperation mit Hager entwickelt wurde. Dank HomeKit-Support lässt sich dieser besonders einfach überwachen und vernetzen. Eve Smoke erkennt jede Art von Brand und ist dank automatischer Selbstprüfung extrem zuverlässig und langlebig.

Elgato schreibt

Eve Smoke bietet einen beachtlichen Leistungsumfang: Das neueste Mitglied der Eve-Produktfamilie ist mit einem fotoelektrischen Rauchsensor und thermodifferentialer Hitzeerkennung ausgestattet, weshalb es offene Feuer ebenso wie Schwelbrände erkennt. Arbeitet Eve Smoke in einer Küche oder in staubiger Umgebung, lässt er sich als ausschließlicher Hitzesensor betreiben und vermeidet so Fehlalarme. Während sich letztere bequem mit dem iPhone deaktivieren lassen, erfordert die permanente automatische Selbstprüfung keinerlei Zutun des Nutzers. Die Eve App informiert über den einwandfreien Zustand aller Komponenten sowie die seit dem letzten Test des Alarmtons vergangene Zeit von idealerweise nicht mehr als 30 Tagen. Ist die Frist abgelaufen, lässt sich der Testalarm jederzeit direkt aus der App starten und stoppen. 

Die komplette Meldeelektronik von Eve Smoke arbeitet autonom, alarmiert also bei Gefahr in jedem Fall. Die integrierte HomeKit-Anbindung erhöht die Sicherheit jedoch noch zusätzlich: Über eine Steuerzentrale, etwa ein Apple TV, sendet Eve Smoke Mitteilungen, bindet in den übrigen Räumen installierte Eve Smoke in den Alarm mit ein und aktiviert Lampen, die im Notfall den Fluchtweg beleuchten. Batterie und Sensoren haben zehn Jahre Lebensdauer.

Highlights von Eve Smoke

  • Vollwertige Hager-Hardware, erweitert mit HomeKit-Technologie
  • Zuverlässig: Fotoelektrischer Rauchsensor und thermodifferentiale Hitzeerkennung
  • Sorglos: Regelmäßige Selbstprüfung und integrierte Batterie mit zehn Jahren Lebensdauer
  • Erreichbar: Alarmmitteilungen auf deinem iPhone
  • Hausweit: Synchronisiere mehrere Eve Smoke
  • HomeKit: Extremer Bedienkomfort, hohe Sicherheit
  • Einfache Einrichtung: direkte Verbindung via Bluetooth Low Energy Technologie; ohne Bridge oder Gateway 
  • Zertifiziert nach DIN EN 14604

Eve Smoke ist ab sofort zu einem Preis von 119,95 Euro bei Gravis erhältlich. Das Produkt ist auf Lager und kann direkt verschickt werden. Zu einem späteren Zeitpunkt werden auch weitere Händler den HomeKit-Rauchmelder anbieten.

Kategorie: Apple

Tags: ,

5 Kommentare

  • MAGIX

    Schade keine Kohlenmonoxid Erkennung, wenn schon Homekit hätte man auch einen Bewegungsmelder einbauen können. Man kann nicht alles haben 🙁

    04. Mai 2018 | 16:43 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    „Die komplette Meldeelektronik von Eve Smoke arbeitet autonom, alarmiert also bei Gefahr in jedem Fall“
    durchaus wichtig bei Eve Geräten. Spaß beiseite. Aber 120€?
    Einen sehr guten und optisch auch ansprechenden Rauchmelder mit Hitze und Rauch Erkennung gibt es für 40€.
    80€ mehr nur für eine Homekit Anbindung?
    Bin mir nicht sicher, ob das einschlägt…

    04. Mai 2018 | 19:14 Uhr | Kommentieren
    • Kiro

      Aber nicht mit Funkvernetzung zwischen den Rauchmeldern. Fie kosten normal auch schon etwas mehr.
      Mich würde ein Vergleich zum gleichteureb NEST Rauchmelder interessieren.

      04. Mai 2018 | 20:33 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    Ja, stimmt. Ein Gira Dual mit Funkmodul liegt so bei 75€.
    Einen Preis um die 100€ wäre m.M. nach angemessen und dann würde ich ein Eve Smoke tatsächlich mal mit zwei oder drei Geräten testen. Aber 120€ sind zu viel.

    07. Mai 2018 | 16:11 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    Ich fände tatsächlich die von Magix erwähnte Kombination gut. Ein Rauchmelder mit integriertem Bewegungsmelder. Kohlenmonoxid wäre „nice to have“. Aber ich finde den Ansatz gut, mehr Funktionen in ein Gerät zu integrieren und an Homekit anzubinden. Dann wäre mir das Gerät auch etwas mehr wert.

    07. Mai 2018 | 16:15 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.