iOS vs. Android: Apple dominiert in englischsprachigen Ländern

| 7:01 Uhr | 1 Kommentar

Laut einem neuen Bericht von DeviceAtlas bevorzugen sowohl englischsprachige Länder als auch Japan Apples mobiles Betriebssystem iOS, während die nicht-englischsprachige Welt Android bevorzugt. Weiterhin zeigt sich, dass das iPhone 6 und iPhone 6S immer noch sehr beliebte Geräte sind.

iOS vs. Android

Im „Mobile Web Intelligence Report“ widmet sich das Marktforschungsunternehmen DeviceAtlas der Verteilung von iOS und Android. So erfahren wir, dass iOS im ersten Quartal 2018 in Ländern wie Australien, Kanada, Japan, Großbritannien und den USA bei den Marktanteilen führend war, wobei Apple in Schweden nur einen knappen Vorsprung hat. Android hingegen ist führend in Argentinien, Brasilien, Kolumbien, Ägypten, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Malaysia, Nigeria, Polen, Russland, Südafrika und Spanien.

Auffällig ist hierbei, dass iOS größtenteils in englischsprachigen Ländern vorne liegt. Japan bildet hier eine Ausnahme – Denn im restlichen nicht-englischsprachigen Raum wird eindeutig Android bevorzugt. Blickt man auf Indien, macht sich eine besondere Entwicklung bemerkbar. Hier liegt iOS auf Platz 3, da sich das neue Betriebssystem KaiOS überraschend vor Apples iOS geschoben hat.

Das iPhone 6 bleibt beliebt

Weiterhin stellt der Bericht fest, dass Apples iPhone 6 und iPhone 6S immer noch sehr beliebte Geräte sind. Im Vergleich zum Vorjahr macht sich ebenfalls bemerkbar, dass Geräte mit 2 GB RAM nun deutlich präsenter sind, wobei sich bereits auch 4 GB-Smartphones in der Statistik bemerkbar machen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • MrUNIMOG

    Die anhaltende Beliebtheit des iPhone 6 und 6s wird allerdings aus der Verbreitung der Displayauflösung 1280×750 geschlossen. Ganz grober Fehlschluss, denn iPhone 7 und 8 besitzen ja exakt die gleiche Auflösung.
    Also wirklich eine Nullaussage…
    Folgern kann man daraus lediglich, dass 4.7″ iPhones die verbreitetsten Geräte sind.

    10. Mai 2018 | 19:44 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.