iPhone X Plus: Abmessungen des iPhone 8 Plus – iOS 12 soll horizontales Face ID unterstützen

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Noch trennen uns rund vier Monate von der Vorstellung der 2018er iPhone-Modelle. Dies hält die Gerüchteküche allerdings nicht davon ab, uns regelmäßig mit Informationen zu den kommenden Modellen zu versorgen. Nun gibt es ein paar Appetithäppchen zum sogenannten iPhone X Plus.

iPhone X Plus: soll Abmessungen des iPhone 8 Plus besitzen

Für Herbst dieses Jahres werden drei neue iPhone Modelle erwartet. Wir rechnen mit einem 6,1 Zoll LCD-Modell, einem iPhone X (2018) sowie dem großen Bruder, einem iPhone X Plus (2018) mit 6,5 Zoll OLED-Display.

Von einer „vertrauensvollen“ Quelle konnten unsere japanischen Kollegen von Macotakara in Erfahrung bringen, dass das 6,5 Zoll iPhone X Plus in etwas den Abmessungen des iPhone 8 Plus entsprechen wird. Ähnlich ist es derzeit beim iPhone X und iPhone 8. Auch diese beiden Geräten sind ähnlich groß.

Weiter heißt es, dass das 6,5 Zoll OLED-Modell rund 0,2mm dicker als das iPhone 8 Plus sein soll. Begründet wird dies mit dem Design der rückwärtigen Kamera. Genau wie das iPhone X soll das iPhone X Plus 7,7mm dick sein. Das iPhone 8 Plus besitzt die Höhe von 158,4mm und eine Breite von 78,1mm. Diese Außenmaße wird auch das iPhone X Plus in etwas besitzen, gleichzeitig jedoch ein deutlich größeres Display mit sich bringen. 

Auch zum direkten Nachfolger des iPhone X (wie auch immer Apple dieses Gerät nennen wird) halten die japanischen Kollegen eine kleine Info bereit. So soll das Gerät unter anderem eine größere Linse auf der Rückseite für einen größeren Kamerasensor besitzen.

Bei dem LCD-Modell, welches ebenso für Herbst erwartet wird, gingen wir bisher davon aus, dass dieses ein 6,1 Zoll Display besitzt. Macotakara kann sich gut vorstellen, dass dies etwas keiner als 6 Zoll ist, ohne näher darauf einzugehen. Dieses Gerät soll unter anderem ein vollflächiges Display sowie Face ID besitzen.

iOS 12 soll horizontales Face ID unterstützen

Das iPhone X muss vertikal vor des Gesicht des Anwenders gehalten werden, damit Face ID funktioniert. Dreht man das Gerät in die Horizontale, so verweigert Face ID den Dienst. Mit iOS 12 könnte sich dies ändern, so Macotakara. Zudem weiß Mark Gurman zu berichten, dass Face ID in der horizontalen in erster Linie für die neuen iPad Pro sein wird. Wahrscheinlich wird sich auch das iPhone X dann im Querformat per Face ID entsperren lassen.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.