Apple Watch erweist sich wieder als Lebensretter

| 8:33 Uhr | 1 Kommentar

Langsam hätte die Apple Watch einen Preis für ihre Dienste als Lebensretter verdient. Immer wieder lesen wir, dass die Apple Watch eine wichtige Rolle bei der frühzeitigen Erkennung eines medizinischen Problems spielte. Gaston D’Aquinos Erlebnis bildet hier keine Ausnahme. Nach Angaben der South China Morning Post, saß der 76-Jährige in der Kirche, als seine Apple Watch ihn auf seine erhöhte Herzfrequenz aufmerksam machte. Glücklicherweise nahm D’Aquinos die Warnung ernst und ging direkt in ein Krankenhaus.

Wie die Apple Watch vor einem drohenden Herzinfarkt warnte

Gaston D’Aquinos wusste nicht genau, warum er in das örtliche Krankenhaus gegangen war, doch die Warnung seiner Apple Watch wollte er ernst nehmen. Immerhin hatte er schon von vielen Ereignissen gehört, wo der Apple-Watch-Alarm lebensentscheidend war.

„Ich sagte dem Arzt, dass ich nicht weiß, warum ich hier bin, aber meine Uhr sagt mir, dass ich eine erhöhte Herzfrequenz habe.“

Als der Arzt fragte, ob D’Aquinos ein Unwohlsein verspürt, konnte dieser nur erneut sein Wohlbefinden bestätigen, obwohl die Apple Watch anderer Meinung war. Nachdem jedoch ein Elektrokardiograph bestätigt hatte, dass etwas nicht stimmte, führten die Ärzte weitere Tests durch und stellten fest, dass zwei seiner drei Haupt-Koronararterien vollständig blockiert waren, während die dritte zu 90 Prozent blockiert war. Es bestand somit die Gefahr eines Herzinfarkts.

D’Aquino sagte, dass er vorher einen Kardiologen besucht hatte, der ihm Medikamente gegen Diabetes, hohen Cholesterinspiegel und hohen Blutdruck verschrieben hatte, aber es gab nie einen Hinweis darauf, dass es noch tiefgreifendere Probleme gab. Nachdem die Ärzte die Testergebnisse mit ihm geteilt hatten, stimmte D’Aquino schnell einer Angioplastie zu, einem Verfahren zur Wiederherstellung des Blutflusses zum Herzen durch Implantation winziger Stents in verstopfte oder blockierte Arterien. Am nächsten Tag wurde er schon entlassen und war froh, dass er so ein Glück hatte und seine Apple Watch so aufmerksam war.

Als selbsternannter Apple-Fan schickte D’Aquino Anfang April eine E-Mail an Apple CEO Tim Cook, in der er seine Geschichte erzählte und sich bedankte. Cook antwortete schnell. Er sei „so froh“ zu hören, dass es D’Aquino jetzt gut geht. „Ich weiß es zu schätzen, dass Sie sich die Zeit nahmen, Ihre Geschichte zu erzählen. Es inspiriert uns weiterzumachen.“

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Vukadonis

    Naja,
    ich bin durch und durch ein Apple Fan, aber, letzte Woche bei der Arbeit, habe ich meine Apple Watch 2 in die Schublade gelegt.
    Erst zur Arbeitsende habe ich die Watch wieder angelegt.
    Siehe da, zwischen 8:00-10:00, 3x Meldung wegen erhöhtem Herzschlag.
    Vielleicht sollte ich doch noch zum Arzt :), das beste, in der besagten Zeit habe ich kein einziges Mal meinen Vorgesetzten gesehen.

    13. Mai 2018 | 19:41 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.