PayPal übernimmt iZettle für 2,2 Milliarden US-Dollar

| 19:45 Uhr | 0 Kommentare

PayPal baut sein Geschäft weiter aus – mit dem Kauf des schwedischen Unternehmens iZettle übernimmt man eines der erfolgreichsten Startups für Finanztechnologie. Dies hat sich PayPal auch einiges kosten lassen. Satte 2,2 Milliarden US-Dollar hat man investiert, um die Konkurrenz unter Druck zu setzen.

PayPal stärkt sich für die Zukunft

iZettle begann sein Geschäft 2010 als Hersteller von Finanz-Produkten wie Kartenleser, mit denen auch kontaktlos oder per Smartphone bezahlt werden kann. Mittlerweile wurde das Portfolio des schwedischen Unternehmens auch um eine Analyse-Software und kleine Geschäftskredite erweitert. Mit der von den Schweden angebotenen Technologie könnte PayPal sein Angebot für Zahlungen deutlich ausweiten.

Ursprünglich plante iZettle den Gang an die Börse. PayPal verdoppelte jedoch kurzerhand die Börsenbewertung in Höhe von einer Milliarde US-Dollar und zahlte für eine Übernahme 2,2 Milliarden US-Dollar. PayPals Ambition für diesen Kauf dürfte unter anderem im Konkurrenzkampf mit dem Rivalen Square begründet sein. Der von Twitter-Chef Jack Dorsey gegründete mobile Bezahldienst ist in den USA sehr erfolgreich und gehört derzeit zu den größten Konkurrenten von PayPal. Die Übernahme ist für PayPal auch wichtig, da die ehemalige Mutter eBay ab Mitte 2020 auf den niederländischen Rivalen Adyen als Partner setzen wird.

Somit soll iZettle PayPal im Wettbewerb wieder stärken. Die in Stockholm ansässige Firma rechnet 2018 mit einem Umsatz von rund 165 Millionen US-Dollar und einem abgewickelten Zahlungsvolumen von ca. sechs Milliarden US-Dollar. Derzeit ist iZettle in elf Ländern präsent. PayPal war an der Börse zuletzt über 94 Milliarden US-Dollar wert. Laut Experten wird der Kauf von iZettle dem Abwärtstrend, der seit Ende Januar bei PayPal anhält, entgegenwirken. (via PayPal Investor)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.