ARKit vs. ARCore: Apple schlägt Google in der erweiterten Realität [Video]

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Mit Apples ARKit und Googles ARCore haben wir gleich zwei Augmented-Reality-Systeme, die auf Smartphones eine erweiterte Realität ermöglichen. AppleInsider hat sich die beiden Lösungen genauer angeschaut und kommt dabei zu dem Schluss, dass Apple klar die Nase vorne hat.

ARCore versagt bei Multi-Plattform-Apps

Apples ARKit wurde auf der WWDC 2017 im Juni vorgestellt und später mit iOS 11 veröffentlicht, so dass jedes iOS-Gerät mit einem A9- oder neueren Prozessor AR-Spiele und -Anwendungen ausführen kann. ARCore wurde im August 2017 von Google vorgestellt und bietet ebenfalls eine Umgebung für die Entwicklung von AR-Apps. ARCore ist aus Googles Project Tango entstanden und sollte fortan mit dem ARKit in Konkurrenz stehen.

Wie konkurrenzfähig die beiden Systeme im Vergleich sind, hat AppleInsider in einem Testlauf herausfinden wollen. Hierfür installierte die Redaktion auf einem iPhone X sowie auf einem Samsung Galaxy S9 Plus AR-Apps. Zunächst sollten sich die Systeme mit Apps gegenüberstehen, die auf beiden Plattformen verfügbar sind. Leider versagte das Galaxy S9 Plus bei dem Großteil dieser Apps bereits bei der Erkennung der Oberfläche.

Die Tatsache, dass die Apps somit auf dem Android-Smartphone nicht vernünftig nutzbar sind, sollte dem ARKit bereits den Sieg einheimsen. Doch AppleInsider meinte es gut mit Google bzw. Samsung und entschied sich spezielle ARCore-Apps für den Vergleich heranzuziehen. Hier funktionierten dann endlich die Grundfunktionen.

Fazit

Wie ihr in dem Video sehen könnt, hat das iPhone X keine Probleme mit den AR-Apps und erkennt schnell die Oberfläche. Auch wenn die exklusiven ARCore-Apps auf dem Galaxy S9 Plus funktionieren, so hinterlassen die iOS-Apps im Vergleich einen besseren Eindruck. Dies liegt unter anderem an einem besseren AR-Tracking. Dank diesem wirkt die Darstellung flüssiger und reagiert somit schneller auf die Kamerabewegungen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Falls ihr die AR-Apps selber ausprobieren wollt, haben wir euch die verwendeten iOS-Apps zusammengefasst:

‎AR Insect Battle
‎AR Insect Battle
Preis: Kostenlos
‎IKEA Place
‎IKEA Place
Preis: Kostenlos
‎8 Ball - Kings of Pool
‎8 Ball - Kings of Pool
Entwickler: Uken Inc.
Preis: Kostenlos+
‎Thomas & seine Freunde: Minis
‎Thomas & seine Freunde: Minis
Entwickler: Budge Studios
Preis: Kostenlos+
‎Stack AR
‎Stack AR
Entwickler: Ketchapp
Preis: Kostenlos+

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen