Apple Zulieferer TSMC startet Produktion des 7nm A12-Chips

| 8:50 Uhr | 0 Kommentare

Apple Zulieferer Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) hat mit der Produktion des 7nm A12-Chips begonnen, der im 2018er iPhone Lineup zum Einsatz kommt.

A12-Chip geht in die Produktion 

Bereits Ende April hatte TSMC angekündigt, dass der 7nm Fertigungsprozess so weit fortgeschritten ist, dass die Massenproduktion entsprechender Chips angelaufen ist. Allerdings ging TSMC nicht ins Detail und sprach über Kunden, für die gefertigt wird. Schon da gingen wir davon aus, dass TSMC unter anderem über den A12-Chip für die 2018er iPhones spricht.

Nun berichtet Bloomberg, dass die Produktion des A12-Chips begonnen hat. Dieser 7nm Chip ist rund 40 Prozent energieeffizienter und gleichzeitig kleiner als der 10nm A11-Chip, der bei den 2017er iPhones verbaut wird. Kurzum: Der A12-Chip ist kleiner, schneller und effizienter.

Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass TSMC der Hauptlieferant für Apple. beim A12 ist. Auch beim A11 Chip für das iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus kommt TSMC exklusiv zum Einsatz.

Wir rechnen damit, dass Apple in diesem Jahr drei neue iPhone-Modelle im Herbst präsentiert. Neben einem neuen 5,8 Zoll iPhone X, einem größeren 6,5 Zoll iPhone X Plus wird ein 6,1 Zoll LCD-iPhnoe erwartet. In allen drei Modellen wird der A12 Chip verbaut. Ein Edge-to-Edge Design inkl. TrueDepth-Kamera dürfte ebenso für alle drei Modelle gesetzt sein.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.