Congstar: Homespot XL ab sofort mit 100GB pro Monat erhältlich

| 21:31 Uhr | 2 Kommentare

Mit dem Homespot bietet euch Congstar eine Alternative zum klassischen DSL an. Diesen ist ab sofort in der XL-Variante mit 100GB Surfvolumen pro Monat erhältlich.

Congstar Homespot XL bietet 100GB pro Monat

Der Congstar Homespot XL bietet bei einer Laufzeit von 24 Monaten satte 100GB Surfvolumen pro Monat (bei max. 40MBit/s). In der monatlich kündbaren Variante erhaltet ihr 80GB Datenvolu en mit bis zu 40MBit/s. Die neue Variante congstar Homespot XL der innovativen DSL-Alternative auf Mobilfunkbasis wird 40 Euro im Monat kosten.

Ab sofort bietet Congstar den Homespot in den Varianten M, L und XL an. Der Homespot S wird ab sofort nicht mehr angeboten.

  • Der congstar Homespot M ist für die meisten Internetanwendungen ausreichend und bietet für 20 Euro im Monat:
    • 20 GB Datenvolumen bei max. 20 Mbit/s in der Flex-Variante
    • 30 GB Datenvolumen bei max. 20 Mbit/s in der Laufzeit-Variante
  • Der congstar Homespot L bietet auch bei regelmäßigem Musik- und Videostreaming für 30 Euro monatlich ausreichend Datenvolumen:
    • 40 GB bei max. 40 Mbit/s in der Flex-Variante
    • 50 GB bei max. 40 Mbit/s in der Laufzeit-Variante
  • Der ab 29. Mai buchbare congstar Homespot XL ist vor allem bei intensivem Musik- und Videostreaming die richtige Wahl und enthält für 40 Euro monatlich folgende Leistungen:
    • 80 GB bei max. 40 Mbit/s in der Flex-Variante
    • 100 GB bei max. 40 Mbit/s in der Laufzeit-Variante

Der congstar Homespot ist nicht nur eine DSL-Alternative für die eigene Wohnung. Er eignet sich auch für die Pendlerwohnung, beim Wohnen zur Zwischenmiete oder für den Lieblingsort am Wochenende wie den Kleingarten, den Campingplatz oder die Ferienwohnung. Die monatlich kündbare Flex-Variante ist zudem eine gute Möglichkeit, den congstar Homespot zu testen, ohne sich dabei langfristig vertraglich zu binden.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Horst

    Für junge Leute ist es finde ich dennoch nichts. Wenn man sagt, dass man auf Netflix streamt oder mal ein PS4 Spiel runterlädt, dann ist das innerhalb weniger Tage aufgebraucht.

    30. Mai 2018 | 6:37 Uhr | Kommentieren
    • Screamer

      Es ist denke ich wohl auch eher für Kleingarten Besitzer oder für Leute mit Ferienwohnung gedacht.

      30. Mai 2018 | 19:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.