Verletzter nutzt Siri nach Motorradunfall, um Notruf abzusetzen

| 18:07 Uhr | 0 Kommentare

In den vergangenen Wochen haben wir mehrfach Berichte gelesen, dass die Apple Watch als Helfer in der Not diente und Anwender in einem ernstzunehmenden Gesundheitszustand alarmierte. Nun sorgte ein weiteres Stück Apple Technologie dafür, jemandem nach einem Motorradunfall zu helfen.

Verletzter nutzt Siri nach Motorradunfall, um Notruf abzusetzen

Wie er Sydney Morning Herald berichtet, hat ein 17-Jähriger in New South Wales (Australien) Siri auf einem iPhone zu nutzen, um einen Notruf nach einem schweren Verkehrsunfall abzusetzen.

Darcy Mackay stürzte mit seinem Motorrad und erlitt mehrere schwere Frakturen. Unter anderem brach er sich einen Beckenknochen. Da er sich nicht mehr bewegen konnte, bat er Siri auf dem iPhone den Rettungsdienst zu alarmieren. 20 Minuten später traf die Rettung ein.

„Ich bin so glücklich, dass ich daran gedacht habe, Siri zu benutzen, sonst wäre ich verloren gewesen“, sagte McKay der Zeitung.

Gleichzeitig ermutige er andere Nutzer dazu, dafür zu sorgen, dass Siri einsatzbereit ist.

„Wenn so etwas passiert, brauchst du Siri. Die Leute sollten es wirklich auf ihrem Handy einrichten lassen, sonst kannst du es nicht benutzen“, sagte er dem Herald . 

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.