Bloomberg: Keine neuen MacBooks und iPad Pro zur WWDC 2018

| 19:11 Uhr | 1 Kommentar

Apple Fans blicken schon gespannt Richtung San Jose. Kommende Woche Montag wird Apple die Worldwide Developers mit einer Keynote eröffnen und über allerhand Neuerungen sprechen. Neue iPad Pro und MacBooks werden wahrscheinlich nicht dabei sein.

Keine neuen MacBooks und iPad Pro zur WWDC 2018

Software, Software, Software. So scheint das inoffizielle Motto der diesjährigen WWDC zu lauten. Bloomberg widmet sich der Apple Entwicklerkonferenz und geht auf ein paar Dinge ein, die die Kollegen von Insidern in Erfahrung bringen konnten.

In den letzten Jahren hat Apple seine Entwicklerkonferenz regelmäßig genutzt, um auch neue Hardware vorzustellen. So präsentierte Apple im vergangenen Jahr zum Beispiel neue iPad Pro sowie neuen Macs. In diesem Jahr wird es sehr wahrscheinlich keine neue Hardware zur WWDC geben.

The company is working on refreshes to the MacBook Pro and 12-inch MacBook with new Intel Corp. chips, and is planning a new low-cost laptop to succeed MacBook Air. But those won’t be ready until later this year, according to people familiar with the plans. Apple is also working on a redesigned iPad Pro line with Face ID, but that’s also expected later.

Neue MacBooks sowie eine neue iPad Pro Produktlinie mit Face ID sollen erst später im Jahr vorgestellt werden.

Fokus auf Software

In seinem Artikel geht Mark Gurman intensiv darauf ein, dass Apple in diesem Jahr einen verstärkten Fokus auf Software legen wird. Unter anderen ist die Rede von einer neuen Möglichkeit, das Anwender nachverfolgen können, wie intensiv sie mit ihrem iPhone und mit bestimmten Apps hantiert haben. Dies soll ein Gefühl dafür vermitteln, wie stark digitale Geräte genutzt werden.

Als weitere Neuerungen werden Verbesserungen für die Apple Augmented Reality Plattform ARKit, die Aktien-App, Animojis und FaceTime genannt. Andere Veränderungen, wie z.B. ein neuer Homescreen, Verbesserungen für die Fotos-App etc. sollen auf 2019 und iOS 13 verschoben worden sein. Qualität statt Quantität.

Auch rund um watchOS, tvOS und macOS wird Apple Neuerungen im Gepäck haben. So soll macOS beispielsweise enger mit iOS verzahnt werden.

Apple Watch 4 soll größeres Display erhalten

Im Herbst dieses Jahres wird Apple die Apple Watch Series 4 präsentieren. Diese soll bei gleichem Formfaktor ein etwas größeres Display erhalten und somit die größte Design-Anpassung seit der Original Apple Watch erhalten. Trotz Design-Anpassungen sollen die aktuellen Armbänder weiterhin kompatibel bleiben.

1 Kommentare

  • S1

    Fokus auf der Software… sehr gut! Gebt endlich die iCloud für macOS Time Machine Backups frei! Herr Gott! It’s Zwenty eighteen!

    01. Jun 2018 | 15:29 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.