ARM Cortex A76: Neue CPU-Benchmarks zeigen, dass Apple der Konkurrenz zwei Jahre voraus ist

| 8:15 Uhr | 2 Kommentare

ARM hat seine neueste High-End-CPU für Mobilgeräte, den Cortex A76, vorgestellt. Benchmark-Vergleiche mit bestehenden Android-Chips und Apples A-Serie legen nahe, dass der iPhone-Hersteller zwei Jahre vor der Konkurrenz liegt.

ARM enthüllt den Cortex A76

Auch wenn die von AnandTech genannten Cortex A76 Geekbench-Ergebnisse zunächst nur als Prognose gehandelt werden sollten, zeigen sie dennoch, dass ARM die Exynos 9810 CPU von Samsung schlagen kann und den Snapdragon 845 sogar weit voraus ist.

Für uns ist jedoch viel interessanter, dass in den Benchmarks auch Apples A10- und A11-Chip aufgeführt werden. Dabei zeigt sich, dass der Cortex A76 auf dem Niveau des A10 liegt. Der A11 liegt immer noch in Führung und sichert sich die Spitzenposition. Wenn die ersten CPUs auf Basis des Cortex A76 auf den Markt kommen, wird Apple wahrscheinlich bereits beim A12 angelangt sein, was dem Unternehmen aus Cupertino einen soliden Vorsprung von zwei Jahren verschafft, wie 9to5Mac treffend bemerkt.

ARM bewirbt den Cortex A76 als Prozessor mit Notebook-Performance, der eine von Mobilgeräten bekannte, hohe Effizienz aufweisen soll. Daher ist der Einsatz vorwiegend für Always-Connected-Notebooks und High-End-Smartphones vorgesehen. ARM selbst entwickelt allerdings keine Prozessoren für den Markt, sondern lizenziert die Technik an Kunden.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

2 Kommentare

  • Gast

    Erst kommt im Juli der A11+ der ca.25% schneller als der A11 ist für das iPadPro .
    Im Herbst und schon fertig der A12 der nochmals 40% schneller als der A11+ ist für das iPx2.

    Jetzt werden viele Android User sagen …was ist schon Geschwindigkeit , die Phones sind doch
    alle schnell genug.
    Dann probiert mal das sagenhafte P20Pro aus welches einen Snap845 hat , zB. bei Serienfotos
    Scrollen in der Mediadatenbank …..finden von Apps usw. alles wozu man Power braucht die
    nicht da ist.Apple hat jetzt ganz andere Möglichkeiten bei 3D , Ki und und.
    Großer Vorteil Apple , jetzt müssen sie ihn nur noch nutzen….

    03. Jun 2018 | 15:57 Uhr | Kommentieren
    • Mimikri

      Nur beim RAM geizt Apple leider, zwar reicht es locker für das aktuelle iOS, aber nach 2 Jahren sieht das oft doch anders aus.

      04. Jun 2018 | 1:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.