Apple stellt macOS Mojave vor: Dark Mode, neues Mac Apps, völliger neuer Mac App Store

| 21:58 Uhr | 0 Kommentare

Apple stellt macOS Mojave vor. Apple hat im Laufe des heutigen Abends nicht nur iOS 12 und watchOS 5 vorgestellt, sondern auch über macOS Mojave und somit macOS 10.14 gesprochen. Unter anderem gibt es einen Dark Mode, neue Mac Apps sowie einen komplett überarbeiteten Mac App Store.

Apple präsentiert macOS Mojave

Dark Mode kommt

Mit macOS Mojave nehmen allerhand Neuerungen auf dem Mac Einzug. So bringt das kommenden macOS-Update einen neuen Dark Mode mit sich. Anwender können in diesen wechseln, um ihren Desktop in ein abgedunkeltes Farbschema zu verwandeln, wobei der Fokus auf den Benutzerinhalt gelegt wird, während die Steuerelemente in den Hintergrund treten. Entweder ihr wechselt manuell zwischen den beiden Modi und lasst die integrierten Mac-Anwendungen wie Mail, Nachrichten, Karten, Kalender und Fotos im hellen oder dunklen Modus erscheinen oder ihr nutzt den neuen Dynamic Desktop, der das Desktop-Bild automatisch an die Tageszeit anpasst. Eine API ist verfügbar, so dass Entwickler den Dark Mode in ihre Anwendungen implementieren können.

Finder und Schreibtisch werden aufgewertet

Mit Snacks für den Desktop könnt ihr einen „chaotischen Desktop“organisieren und durch automatisches Stapeln von Dateien in übersichtliche Gruppen Ordnung auf den Schreibtisch bringen. Benutzer können ihre Stacks nach anderen Dateiattributen wie Datum und Tags sortieren.

Finder erhält eine neue Galerieansicht, mit der ihr durch Dateien blättern könnt, Quick Actions ermöglichen es Benutzern, PDFs zu erstellen und mit einem Passwort zu schützen und benutzerdefinierte Automator-Aktionen für Dateien direkt aus dem Finder heraus auszuführen. Quick Look bietet eine schnelle Vorschau einer Datei in voller Größe, mit der Benutzer Bilder drehen und zuschneiden, PDFs markieren und Video- und Audioclips trimmen können, ohne jemals eine Anwendung öffnen zu müssen.

News, Aktien, Sprachmemos und Home springen auf den Mac

News, Aktien, Sprachmemos und Home schaffen den Sprung auf den Mac, so dass diese Apps nicht nur unter iOS, sondern auch unter macOS bereit stehen. Insbesondere die Home-App wird viele Mac-Nutzer erfreuen. Mit Home können Mac-Benutzer ihr HomeKit-fähiges Zubehör steuern, um zum Beispiel Lichter aus- und wieder einzuschalten

Gruppen-FaceTime

Wir hatten es bereits im Bezug auf iOS 12 schon geschrieben: Zukünftig könnt ihr mit bis zu 32 Personen Gruppegespräche führen, sowohl Audio als auch Video.

Komplett neuer Mac App Store

Der Mac App Store wurde im Jahr 2011 und seitdem nicht wirklich überarbeitet. Dies ändert sich mit macOS Mojave. In macOS Mojave erhält der Mac App Store ein komplettes Re-Design mit einem neuen Look und reichhaltigen redaktionellen Inhalten, die es einfach machen, die richtige Mac-Anwendung zu finden. Ähnlich ist Apple letztes Jahr mit dem App Store unter iOS 11 vorgegangen.

Zudem hat Apple weitere namhafte Mac-Apps angekündigt, die bald im Mac App Store bereit stehen, darunter Office von Microsoft, Lightroom CC von Adobe und mehr.

Sneak Peak auf neues Developer Framework für Mac Apps

News, Aktien, Sprachmemos und Home wurden mit Hilfe von iOS-Frameworks, die an macOS angepasst wurden, auf den Mac gebracht. Ab Ende 2019 werden es diese zusätzlichen Frameworks den Entwicklern erleichtern, ihre iOS-Apps auf macOS zu bringen – das bietet neue Möglichkeiten für Entwickler und mehr Apps für Mac-Benutzer.

Weitere neue Funktionen

  • Screenshots bieten neue Steuerelemente auf dem Bildschirm für einfachen Zugriff auf alle Screenshot-Optionen und neue Videoaufzeichnungsfunktionen. Ein optimierter Workflow ermöglicht die einfache Freigabe von Screenshots, ohne den Desktop zu überladen.
  • Mit Continuity Camera können Mac-Benutzer mit ihrem iPhone oder iPad ein Foto machen oder ein Dokument in der Nähe scannen und es sofort auf ihrem Mac anzeigen lassen.
  • Markup-Tools sind jetzt in Finder, Quick Look und Screenshots integriert, so dass schnell und effizient Kommentare zum Inhalt hinzugefügt und mit anderen geteilt werden können.

Verfügbarkeit

Im Herbst kommt die finale Version von macOS Mojave auf den Markt. Noch heute erscheint eine Beta 1 und Ende Juni wird Apple die Public Beta 1 für Teilnehmer am Apple Beta Programm freigeben.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.