UBS hebt AAPL-Kursziel an: Steigende iPhone-Preise und Umsatzwachstum im Dienstleistungsgeschäft

| 8:28 Uhr | 0 Kommentare

In einer Umfrage unter potenziellen iPhone-Käufern sagen 84 Prozent der Käufer, dass sie ein iPhone X oder ein iPhone Plus-Modell erwerben werden. Eine entsprechende Verlagerung zu den High-End-Modellen steigert den durchschnittlichen Verkaufspreis des iPhones. Weiterhin erwarten die Finanzexperten von UBS, dass Apples Umsatzwachstum im Dienstleistungsgeschäft weiter steigen wird. Aufgrund der neuen Einschätzungen erhöht UBS das Kursziel der Apple-Aktie auf 210 US-Dollar.

High-End-iPhones im Aufschwung

Eine von UBS durchgeführte Umfrage unter 6700 Smartphone-Nutzern zeigt eine Verlagerung der Kaufabsichten auf das iPhone X und andere High-End-iPhones. In den USA erwarten 44 Prozent der befragten Nutzer, ein iPhone X zu kaufen, gegenüber 30 Prozent im Oktober 2017. Zudem interessieren sich rund 40 Prozent der Käufer für Plus-Modelle, gegenüber 37 Prozent in der letzten Umfrage. Auch in China und Japan ist das iPhone X im Aufwind und steht bei 40 Prozent der Befragten ganz oben auf der Wunschliste.

Auf den weltweiten Smartphone-Markt bezogen sinkt die Bereitschaft ein neues Smartphone zu kaufen. Dies liegt unter anderem an der Tatsache, dass Kunden länger ihr Gerät nutzen. Somit verlängern sich die Upgrade-Zyklen weltweit. In den Vereinigten Staaten steigt beispielsweise die durchschnittliche Zeitspanne für Upgrades von 2 Jahren im Jahr 2016 auf 2,2 Jahre im Jahr 2018. Für Apple soll sich am Umsatz jedoch wenig ändern, da die sinkende Nachfrage von den höherpreisigen Geräten kompensiert wird. Ein Vorteil, den andere Hersteller nicht haben, wie AppleInsider bemerkt.

Markentreue und ein Umsatzwachstum im Dienstleistungsgeschäft

Apple hat sich immer auf die Kundenbindung verlassen können, um den Umsatz hoch zu halten – Das iPhone X bildet hier keine Ausnahme, wie der Analyst Stephen Milunovich erklärt. Interessanterweise zeigt die Studie, dass sich die Nutzer weniger für Apples jüngste Innovationen, wie Face ID und Augmented Reality, interessieren. Vielmehr zählen Werte, wie die Akkulaufzeit oder die Bildschirmgröße.

Einer der wichtigsten Stärken von Apple ist das geschaffene Öko-System. Der App Store und die iCloud binden die Kunden und sorgen für einen regelmäßigen Umsatz. Somit wird der Dienstleistungssektor für Apple in Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen. Aufgrund des hohen durchschnittlichen Verkaufspreises in der iPhone-Sparte und dem anhaltenden Umsatzwachstum im Dienstleistungsgeschäft erhöht UBS das Kursziel der Apple-Aktie auf 210 US-Dollar.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.