Sonos präsentiert neue Soundbar namens „Sonos Beam“

| 19:19 Uhr | 0 Kommentare

Sonos Beam ist da. Für den heutigen Abend hatte Sonos zur Keynote nach San Francisco geladen. Nachdem der Hersteller im Rahmen des Events zunächst bekannt gab, dass AirPlay 2 ab Juli unterstützt wird, ging es um neue Hardware und so präsentierte der Hersteller eine neue Soundbar für den TV.

Sonos Beam

Es zeichnete sich in den letzten Wochen bereits ab, dass Sonos am heutigen Tag neue Hardware präsentieren wird. Wir gingen davon aus, dass Sonos die PlayBar (2. Generation) vorstellen wird, allerdings heißt das neue Geräte nicht etwas „Playbar 2“, sondern Beam. Die Produktkategorie ist die gleiche.

Nachdem 2013 die Playbar eingeführt und zwischenzeitlich Playbase aus dem Hut gezaubert wurde, gibt es nun Sonos Beam. Sonos Beam ist der zweite Lautsprecher nach Sonos One, der standardmäßig Amazon Alexa unterstützen wird. Ab Juli ist ebenso AirPlay 2 an Bord und der Lautsprecher lässt sich zudem über Siri auf Apple Geräten steuern.

Die gute Nachricht vorweg. Sonos setzt bei Beam auf HDMI ARC anstatt auf einen optischen Eingang. Möchtet ihr keinen HDMI-Anschluss beim TV „verschwenden“, so könnt ihr auch den optischen Ausgang nutzen. Sonos legt einen HMDI auf optischer Eingang Adapter mit bei, so dass ihr zumindest eine Alternative besitzt. Gleiches gilt natürlich auch, wenn euer Fernseher HDMI ARC nicht unterstützt.

„Viele Smart Speaker auf dem Markt sind mit nutzloser Technologie überladen und können auch im Hinblick auf Sound nicht überzeugen. Sonos ist anders und die Beam ist der beste Beweis dafür“, erklärt Sonos CEO Patrick Spence. „Bei allem, was wir tun, sind wir offen und transparent. Gutes Design ist uns enorm wichtig, wir legen höchsten Wert auf Qualität und entwickeln einfach zu bedienende Systeme, die mit der Zeit immer besser werden. Wir glauben, dass wir mit der Sonos Beam den weltweit besten und vielseitigsten Smart Speaker entwickelt haben.“

Bei Sonos Beam setzt der Hersteller auf vier Fullrange Woofer. Ein Hochtöner sorgt für glasklare Dialoge, während drei passiven Strahler helfen, die Luft im Inneren der Sonos Beam zu bewegen und dem Bass einen warmen Klang zu geben. Fünf digitale Verstärker der Klasse D kommen zum Einsatz. Fünf Fernfeld Mikrofone sorgen für eine präzise Positionsbestimmgun von Audioquellen, so dass eure Sprachkommandos entsprechende verstanden und ausgeführt werden können.

Genau wie alle anderen Sonos Speaker auch, ist die Beam Teil des Sonos Home Sound Systems. Sie kann beispielsweise mit zwei Sonos One zu einem Surround-Sound-System verbunden, mit einem Sub um tiefere Bässe erweitert, oder in ein bereits vorhandenes Sonos Multiroom-Setup eingebunden werden. Sonos Beam unterstützt über 80 Musikdienste. Mit seinen 65,1cm x 10cm x 6,85cm (HxBxT) ist Beam kompakter als die bisherige Playbar, dabei wiegt Beam 2,8Kg.

Preis & Verfügbarkeit

Beam ist weltweit ab dem 17. Juli erhältlich. In Deutschland liegt der Preis bei 449 Euro. Dies halten wir persönlich für einen wirklich attraktiven Preis. Ab sofort kann Sonos Beam vorbestellt werden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.