Apple Business Manager startet diesen Monat im deutschsprachigen Raum

| 8:23 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Apple im April den Apple Business Manager in Aussicht gestellt hatte, wird die Administrations-Plattform diese Woche in den USA starten. Am 20. Juni folgen 31 weitere Länder, wozu auch der deutschsprachige Raum gehört. Bei dem Manager handelt es sich um ein webbasiertes Tool für IT-Administratoren, um Geräte, Inhalte, Mitarbeiter und Kunden zu verwalten.

Apple Business Manager

Apple bietet Schulen bereits seit längerem eine Plattform, um die eigene IT zu verwalten. Nun soll das umfangreiche, jedoch auch einfach zu bedienende, Tool für den Business-Einsatz folgen. Der neue Business Manager von Apple ist im Wesentlichen die Enterprise-Version des Apple School Managers. IT-Administratoren können somit nun auch im Geschäftsumfeld schnell Clients einrichten, Zugriffsrechte konfigurieren und auch Apps sowie Bücher für das Netzwerk kaufen.

Die Veröffentlichung erfolgt in drei Schritten: Zunächst wird der Business Manager diese Woche in den USA eingeführt. Ab dem 20. Juni folgen 31 Länder, darunter auch Deutschland. Im Sommer sollen dann weitere 31 Länder die Möglichkeit erhalten, den Business Manager zu nutzen.

Apple hat ein aktualisiertes Support-Dokument veröffentlicht, das Anweisungen für Unternehmen enthält, die an einem Upgrade auf den Apple Business Manager von seinen aktuellen Gerätebereitstellungsprogrammen, einschließlich dem Volume Purchase Program (VPP) und dem Device Enrollment Program (DEP), interessiert sind.

Bei der Gelegenheit merkt Apple an, dass nun auch in Deutschland und Kanada Buchkäufe über das angebotene Volumenprogramm möglich sind. Außerdem wird die „Volume Purchase Credit“-Funktion in 10 weitere EU-Länder eingeführt, darunter Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Irland, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Schweden und die Schweiz. (via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.