Apple Originals: Exklusive TV-Inhalte könnten Apple Milliarden einbringen

| 7:22 Uhr | 0 Kommentare

Geht es nach den Analysten von RBC Capital Markets könnte Apple mit der Produktion von exklusiven TV-Inhalten und Apple Music einen zusätzlichen Jahresumsatz von 10 bis 12 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Bezogen auf den Aktienkurs von Apple würde das bis zu 75 Cent zum Gewinn pro Aktie des Unternehmens beitragen.

Die TV-Offensive

Apples Ambitionen im TV-Geschäft Erfolge zu feiern sind groß. Seit letztem Sommer hat Apple sein Engagement in diesem Bereich deutlich gesteigert. Verantwortlich hierfür sind mit Jamie Erlicht und Zack Van Amburg zwei ehemalige Sony Manager, die ihren Job bisher sehr gut machen. Jennifer Aniston, Reese WitherspoonSteven Spielberg und Oprah Winfrey sind nur einige der Stars, die Apple mittlerweile unter Vertrag hat.

Als langfristiges Ziel sollen mehr Benutzer von Apples Ökosystem überzeugt werden. Mit den iCloud Diensten und Apple Music hat das Unternehmen den ersten Schritt bereits gemacht. Ein TV-Dienst könnte auf eine noch größere Zielgruppe zurückgreifen.

Apple will angeblich in diesem Jahr für das neue Segment mehr als 1 Milliarde US-Dollar ausgeben. Das Unternehmen hat bisher fast 20 verschiedene TV-Shows in Entwicklung – zusätzlich zu den bereits veröffentlichten Serien, wie Carpool Karaoke und Planet of the Apps. Gemessen an dieser Taktung, ist davon auszugehen, dass die Ausgaben auch höher ausfallen können. Dennoch soll Apple in der Sparte schnell Gewinne einfahren.

Apples Engagement zahlt sich aus

Analyst Amit Daryanani von RBC Capital Markets glaubt, dass Apple mit dem Dienst schon bald einen zusätzlichen Jahresumsatz von 10 bis 12 Milliarden US-Dollar erwirtschaften kann. Wohlgemerkt sieht der Analyst Apple Music und die neuen TV-Inhalte als ein Paket an. Die Zahlen basieren auf der Idee, dass der kombinierte Service in den nächsten drei Jahren 100 Millionen oder mehr zahlende Kunden vorweisen kann. Derzeit hat Apple rund 50 Millionen Apple Music Abonnenten, wobei der Service schnell wächst.

Eine Variable, die Daryanani nicht im Detail anspricht, ist die Tatsache, dass Apple noch nicht genau verraten hat, wie man seine TV-Inhalte verbreiten wird. Beliebte Theorien reichen vom Verschenken über die TV-App bis hin zur Einführung eines eigenen Streaming-Abonnements im Netflix-Stil. Die wahrscheinlichsten Varianten haben wir euch hier zusammengefasst. (via MarketWatch)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.