Apple registriert fünf neue iPads und Macs bei der eurasischen Regulierungsbehörde

| 12:44 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat bei der eurasischen Regulierungsbehörde fünf neue Macs und iPads registriert. Dies ist ein starkes Indiz dafür, dass der Hersteller aus Cupertino kurz- bis mittelfristig neue iPads und Macs auf den Markt bringen wird.

Neue iPads und Macs im Anmarsch

Bereits in der Vergangenheit war die Anmeldung von neuen Apple Produkten bei der eurasischen Regulierungsbehörde ein starkes Indiz dafür, dass mehr oder weniger in Kürze neue Apple Produkte auf den Markt kommen. So erinnern wir gerne an den Mai 2017 und einen Zeitpunkt kurz vor der WWDC 2017. Damals tauchten neue Macs und iPads auf, die kurze Zeit später offiziell angekündigt wurden.

Nun konnte es sich ähnlich verhalten. Wie Consomac berichtet, führt Apple vorbereitende Maßnahmen durch, um neuen Macs und iPads auf den Markt zu bringen. Aus den Dokumenten geht hervor, dass Apple fünf neue iPads und fünf neue Macs registriert hat, auf denen iOS 11 und macOS 10.13 läuft. Warum diese nicht mit iOS 12 und macOS 10.14 in Zusammenhang stehen, ist unbekannt. 

In der Vergangenheit war es dann so, dass bis zu 2 Monate zwischen der Registrierung und der offiziellen Produktankündigung vergingen. Dies ist natürlich nicht in Stein gemeißelt und kann auch ein paar Tage länger dauern.

Die neu registrierten iPads tragen die Modellnummern: A1876, A2013, A1934, A1979, A2014. Bei den Macs lauten diese A1931, A1932, A1988, A1989, A1990. Zuletzt war die Rede von einem neuen Einsteiger MacBook Air und zudem tauchte ein neues MacBook Pro 2018 in den Geekbench-Ergebnissen auf. Gut möglich, dass diese Geräte mit den Modellnummer gemeint sind. Bei den iPads denken wir in erster Linie an neue iPad Pro mit Face ID und ohne Homebutton. 

Jetzt geht es nur noch um den Zeitpunkt der Ankündigung. Im September wird Apple sicherlich zur Keynote laden, um neue iPhone-Modelle anzukündigen. Fraglich ist, ob Apple das Event nutzt, um auch neue iPads und MacBooks auf den markt zu bringen, oder ob Apple diese Produkte separat ankündigen wird, um den Fokus bei dem Event auf das iPhone zu richten.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.