Citi erwartet steigenden Apple Aktienkurs und „heißen“ Herbst

| 7:33 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Apples Aktienkurs im letzten Monat ein Rekordhoch erreichen konnte, fällt er nun von 194 US-Dollar auf knapp 185 US-Dollar. Schuld seien die Angst vor einem Handelskrieg und Meldungen über eine zurückgefahrene iPhone-Produktion, erklärt Citigroup-Analyst Jim Suva. Der Experte gibt jedoch Entwarnung und geht davon aus, dass die Apple-Aktie im Jahr 2019 die Marke von 200 US-Dollar überschreiten wird.

Online-Dienste und 2018er iPhones sollen neuen Schwung bringen

Apples Aktienperformance hängt in den letzten 30 Tagen dem S&P hinterher, obwohl sie in diesem Jahr immer noch um fast 10 Prozent gestiegen ist. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um ein Apple-spezifisches Problem. Der gesamte Technologiesektor hat in letzter Zeit einen Schlag erlitten, mit einigen akzentuierten Befürchtungen, dass der China/US-Tarifkrieg die Hardwarepreise beeinflussen wird. Dennoch schüttelt Analyst Jim Suva den aktuellen Pessimismus ab und verweist auf die anhaltende Expansion von Apples Service-Geschäft als Quelle für ein anhaltendes Wachstum und stellt bei der Gelegenheit fest, dass Apples diesjähriges iPhone-Lineup stark sein wird.

Apple hat es sich zum Ziel gesetzt, den Serviceumsatz zwischen 2016 und 2020 zu verdoppeln. Der Kurs ist hierfür bereits eingeschlagen: Apple Music Abonnenten steigen weiter an, zusätzlich investiert Apple in neue TV-Serien, die wahrscheinlich zu einem neuen Abo-Service führen werden. Weiterhin plant das Unternehmen angeblich ein Premium-Magazin und ein News-Abo-Angebot. Hinzu kommt, dass Apple weiterhin Milliarden mit dem App Store verdient. Der Citi-Bericht schätzt die Zahl der Apple-Nutzer mit aktiven bezahlten Abonnements auf fast 270 Millionen.

Auf die neuen iPhones bezogen, geht Suva von einem einstelligen Wachstum für Apple aus und weist darauf hin, dass die Kunden offenbar bereit sind, Premium-Preise für Smartphones zu zahlen, was für das iPhone X und iPhone X Plus ein gutes Zeichen ist. Weiterhin haben die neuen Märkte einen immer stärkeren Einfluss auf Apple. So gehen Experten beispielsweise davon aus, dass Apple in den kommenden Jahren in Indien ein starkes Wachstum erfahren wird. So ist es kein Zufall, dass Apple in dem Land gerade die lokale iPhone-Produktion in Schwung bringen will. (via CNBC)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.