Apple informiert über alltägliche Siri-Anfragen auf dem HomePod

| 18:10 Uhr | 1 Kommentar

Der HomePod ist mittlerweile in Deutschland schon ein paar Tage auf dem Markt. Der Sound ist wirklich klasse, Siri bietet noch Luft nach oben, so das Fazit unseres HomePod-Tests. Gleichzeitig haben wir jedoch auch festgestellt, dass Siri schon jetzt allerhand Fragen beantworten kann und Informationen bereit hält. Nun informiert Apple über die Auswahl an Möglichkeiten, wie euch Apple im Alltag weiterhelfen kann.

Siri auf dem HomePod

Als wir heute tagsüber im Büro saßen, haben wir uns spontan die Frage gestellt, wann das Halbfinalspiel am heutigen Abend stattfindet? Schnell im Internet nachgucken? Ne, einfach mal Siri auf dem HomePod fragen. „Hey Siri, wann findet das Fußball-Spiel heute Abend statt?“. Die Antwort kam prompt und Siri informierte, das Frankreich um 20:00 Uhr gegen Belgien spielt.

Passenderweise hat Apple nun ein Support Dokument online gestellt, mit dem der Hersteller über weitere alltägliche Anfragen auf dem HomePod informiert. Dabei geht es um Themen wie „Vorausplanen“, „Auf dem neuesten Stand bleiben“ und viele mehr.

Hier ein paar Beispiele für alltägliche Siri-Anfragen auf dem HomePod

  • „Wie ist der Verkehr auf dem Weg in die Arbeit?“
  • „Wie lange brauche ich mit dem Auto nach Köln?“
  • „Wie ist die Temperatur draußen?“
  • „Brauche ich heute einen Regenschirm?“
  • „Wo gibt es tolles mexikanisches Essen?“
  • „Wann schließt der Apple Store?“
  • „Was gibt es heute in den Nachrichten?“
  • „Ich möchte die neuesten Sportnachrichten.“
  • „Hat gestern Dortmund gewonnen?“
  • „Wie viele Tore hat Robert Lewandowski erzielt?“
  • „Wie hoch ist die Marktkapitalisierung von Apple?“
  • „Wie steht der DAX heute?“
  • „Wie viele Unzen sind in einem Liter?“
  • „Stelle den Timer auf 45 Minuten.“
  • „Halte den Timer an.“
  • „Wie spät ist es in New York?“
  • „Wann beginnt die Sommerzeit?“
  • „Weck mich morgen um sechs Uhr am Morgen.“
  • „Wer singt dieses Lied?“
  • „Wie viel sind 15 % Trinkgeld bei 85 EUR?“
  • „Wie hoch ist der Mount Everest?“
  • „Wie sagt man ‚Danke‘ auf Italienisch?“
  • „Wie sagt man ‚Guten Morgen‘ auf Französisch?“

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Marco

    Mit diesen Fragen macht man sich in Anbetracht des Entwicklungsstandes der Konkurrenz eher lächerlich. Die meisten davon konnte seinerzeit auch schon das iPhone 4s beantworten.

    11. Jul 2018 | 13:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.