Bericht: iPhone X wird durch Nachfolger komplett ersetzt – iPhone SE soll eingestellt werden

| 11:45 Uhr | 9 Kommentare

Rund zwei Monate trennen uns noch von der Vorstellung der neuen iPhone-Modelle. Immer mal wieder sind in den letzten Wochen und Monaten Gerüchte zu den 2018er Modellen aufgetaucht, allerdings sind auch noch viele Fragen unbeantwortet. Nun heißt es in einem Bericht, dass Apple das aktuelle iPhone X und das iPhone SE zugunsten der Nachfolgemodelle komplett vom Markt nehmen wird.

Werden iPhone X und iPhone SE komplett durch Nachfolgemodelle ersetzt

In den letzten Jahren war es so, dass Apple das iPhone-Vorjahrsmodell im Programm gelassen und dieses zum reduzierten Preis angeboten hat. Ob sich dies 2018 fortsetzt, wird sich vermutlich erst im September zeigen. Zumindest zwei Analysten von BlueFin Research sind der Meinung, dass iPhone X und iPhone SE nicht fortgeführt und durch die Nachfolger komplett abgelöst werden.

Glaubt man der Einschätzung von John Donovan und Steve Mullane, so wird Apple rosige iPhone-Zeiten Erleben. Aufgrund fehlender Upgrade-Aktivitäten in den letzten Jahren, bestehe großer Nachholbedarf, was sich positiv auf das 2018er Lineup auswirken wird. Apple plane 91 Millionen iPhones der neuen Generation im zweiten Halbjahr 2018 zu produzieren. Weitere 92 Millionen Einheiten sollen im ersten Halbjahr 2019 folgen. Damit würde eine deutlich größere Nachfrage als in den letzten Jahren vorliegen.

iPhone 9, iPhone 11 und iPhone 11 Plus?

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple in diesem Jahr drei neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen wird. Neben einem 6,1 Zoll LCD-iPhone und einem neuen 5,8 Zoll OLED-iPhone wird auch ein neues 6,5 Zoll iPhone Plus erwartet. Glaubt man den Analysten, so hören die Geräte auf iPhone 9, iPhone 11 und iPhone 11 Plus. Ganz ehrlich? Wir rechnen mit einer anderen Namensgebung – wie auch immer diese aussehen wird.

Gleichzeitig, so heißt es in dem Bericht, wird Apple das jetzige iPhone X und das iPhone SE zugunsten der neuen Modell einstellen. Welche älteren iPhone-Modelle im Programm bleiben, wird nicht erwähnt. Wir rechnen fest damit, dass Apple auch in diesem Jahr ein Mix aus neuen und älteren Geräten anbieten wird, um eine möglichst große Bandbreite abdecken zu können. Ob das iPhone SE tatsächlich das zeitliche segnet, können wir uns nicht vorstellen, da dieses Modell bei vielen Nutzern noch beliebt ist.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

9 Kommentare

  • Plutonium

    kein kleines iPhone mehr? schade… dann muss man doch auf ein Android wechseln… schlimm genug das man die neueren Geräte mit einem Kopfhöreradapter betreiben muss….

    10. Jul 2018 | 12:31 Uhr | Kommentieren
    • resomax

      Genau, da es bei Android so viele kleine Top(!)-Geräte gibt. Viel Spaß damit!

      10. Jul 2018 | 13:16 Uhr | Kommentieren
      • Plutonium

        aber es gibt welche… wenn apple wirklich keine mehr anbieten sollte, dann hat man keine alternative mehr 🙁

        11. Jul 2018 | 10:22 Uhr | Kommentieren
        • MrUNIMOG

          Na, oder man bleibt eben beim SE, so lange es noch auf aktuellem Softwarestand bleibt, was über 2020 hinaus der Fall sein dürfte.
          Ob Apple das SE nun einstellt oder nicht, macht dafür doch keinen Unterschied.

          11. Jul 2018 | 15:12 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Ein neuer Anschluss ist schon sehr hart. Da kommt man kaum drüber. Ist halt nun mal der Gang der Technik. Am Fernseher nutzen Sie doch auch HDMI anstatt Scart.

    Sehen sie doch die Vorteile der neuen Technik.

    10. Jul 2018 | 13:13 Uhr | Kommentieren
    • Plutonium

      lightning ist kein standard und blutooth ist mehr als störanfällig… wie oft ich mit den airpods unterbrechungen habe, weil irgendeine funkwelle dazwischen grätscht…

      11. Jul 2018 | 10:25 Uhr | Kommentieren
      • MrUNIMOG

        Bei der Verbreitung von iOS-Geräten ist Lightning de-facto schon ein Standard.

        11. Jul 2018 | 15:16 Uhr | Kommentieren
  • Yulk3r

    Also ich glaube ja eher das Apple die Namengebung wie folgt angeben wird, iPhone SE, iPhone und iPhone Plus. Damit würde man die Namensgebung der anderen Produkte folgen und könnte bei Update einfach das oligatoriche New iPhone davor hängen. 😉

    10. Jul 2018 | 14:26 Uhr | Kommentieren
  • MrUNIMOG

    Ich denke schon, dass es bei „iPhone X“ bleibt. Und „iPhone X Plus“.
    Eher für das spekulierte LCD-Modell mit Face ID könnte es vielleicht auf „nur iPhone“ hinauslaufen.

    11. Jul 2018 | 15:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen