macOS Mojave: Apple überarbeitet dritte Entwickler Beta mit Fix für den Feedback Assistenten

| 18:00 Uhr | 0 Kommentare

Eine Woche nachdem Apple die dritte Beta von macOS Mojave für registrierte Entwickler veröffentlicht hatte, schiebt das Unternehmen nun ein überarbeitetes Update nach, das ein Problem behebt, bei dem der Feedback Assistent für einige Benutzer unerwartet beendet wurde.

Der Feedback-Assistent hört sich wieder alle Probleme an

Apple hatte das Problem schon vergangenen Donnerstag mit der zweiten öffentlichen Betaversion behoben. Nun steht die Korrektur auch in der Entwickler-Version zur Verfügung. Entwickler müssen sich das Update somit neu herunterladen. Die ursprüngliche dritte Beta-Version von macOS Mojave hat Apple anscheinend entfernt.

Mit Hilfe des Feedback-Assistenten können Beta-Tester und Entwickler Fehler und andere Probleme, die während der Nutzung der Beta-Version aufkommen, an Apple senden. So kann Apple effektiv an der Problembehebung arbeiten, um letztendlich im Herbst ein hoffentlich fehlerfreies Produkt abzuliefern.

Apple kündigte macOS Mojave auf der diesjährigen WWDC an. Die Desktop-Software wird unter anderem einen systemweiten Dark Mode, dynamische Hintergrundbilder, Stacks und eine Sammlung von portierten iOS-Anwendungen, die erstmals auf dem Mac verfügbar sein werden, einführen: Apple News, Aktien, Home und Sprachnotizen.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.