True Tone auf externen Display funktioniert logischerweise nur bei „geöffnetem“ MacBook Pro

| 13:15 Uhr | 0 Kommentare

Vergangene Woche hat Apple das neue MacBook Pro 2018 vorgestellt. Auch wenn sich das Design des Gerätes nicht verändert hat, hat Apple im Gehäuseinneren ordentlich aufgerüstet. Zu erwähnen sind sicherlich die deutlich leistungsstärkeren CPUs und GPUs, der neue T2-Chip inkl „Hey Siri“-Funktion sowie das neue True Tone Display. Dieses funktioniert auch mit externen Displays, logischerweise nur bei „geöffnetem“ MacBook Pro.

True Tone auf externen Display funktioniert logischerweise nur bei „geöffnetem“ MacBook Pro

Beim iPhone und insbesondere beim iPad setzt Apple bereits seit längerem auf die True Tone Technologie. Das jeweilige Gerät passt die Farbe und Intensität des Displays mithilfe von fortschrittlichen Vier‑Kanal-Umgebungslichtsensoren automatisch an das Licht in eurer Umgebung an. Das heißt, das Lesen wird überall natürlicher und angenehmer – fast wie auf Papier. Wir nutzen die True Tone Funktion seit der Einführung beim 9,7 Zoll iPad Pro. Die lässt sich jedoch auch in den Einstellungen deaktivieren.

Mit einem Support-Dokument hat Apple vor wenigen Tagen informiert, dass True Tone auch mit externen Display (z.B. LG UltraFine 4K & 5K und Apple Thunderbolt Display) genutzt werden kann. Apple hat gegenüber Macrumors bestätigt, dass sich die Mehrkanal-Umgebungslichtsensoren neben der FaceTime Kamera befinden. Aus diesem Grund muss auch das Gerät geöffnet sein, so dass die Sensoren ihre Messungen durchführen können. Bei geschlossenem Deckel ist dies schlicht nicht möglich. Aus diesem Grund muss der Deckel geöffnet sein, um True Tone auch mit externen Displays zu nutzen.

Zudem gab Apple zu verstehen, dass der Umgebungslichtsensor bei älteren MacBook Pro Generationen nur die Helligkeit und nicht die Farbtemperatur des Displays beeinflussen kann. Von daher kann True Tone für ältere MacBook Pro nicht nachträglich aktiviert werden.

Das MacBook Pro kann über den Apple Online Store bestellt werden. Wer ein paar Euros sparen möchte, setzt auf einen MacTrade Gutschein.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.