Huawei überholt Apple und wird der zweitgrößte Smartphone-Hersteller der Welt – iPhone X bleibt das beliebteste iPhone

| 17:41 Uhr | 0 Kommentare

Mit 54,2 Millionen ausgelieferten Smartphones im zweiten Quartal 2018 hat das chinesische Smartphone-Unternehmen Huawei Apple übertroffen und ist laut IDC nun die Nummer zwei der weltweiten Smartphone-Hersteller. Apple kann sich hingegen über den Erfolg des iPhone X freuen, der den durchschnittlichen Verkaufspreis der iPhones anhebt.

Huawei auf Erfolgskurs

Im Laufe des zweiten Quartals hat Apple 41,3 Millionen iPhones weltweit ausgeliefert. Im Vorjahresquartal lieferte Apple 41 Millionen iPhones aus, was im Jahresvergleich nur einen Anstieg von 0,7 Prozent der Auslieferungen bedeutet.

Nach Angaben von IDC lag der Anteil von Apple am Smartphone-Markt im Juni-Quartal bei 12,1 Prozent, verglichen mit 15,8 Prozent bei Huawei. Huawei konnte seinen Marktanteil im Vergleich zum Vorjahr um 40,9 Prozent steigern und verzeichnete im zweiten Quartal 2018 einen Zuwachs von 15,7 Millionen ausgelieferten Smartphones gegenüber dem zweiten Quartal 2017. Samsung ist mit 71,5 Millionen ausgelieferten Smartphones und 20,9 Prozent Marktanteil weiterhin die Nummer eins, wobei Xiaomi und OPPO hinter Apple und Huawei mit 31,9 bzw. 29,4 Millionen ausgelieferten Smartphones zurückbleiben.

IDC ist von Huaweis Erfolg deutlich beeindruckt. So erklärt Ryan Reith, Program Vice President bei IDCs Worldwide Mobile Device Tracker:

„Das anhaltende Wachstum von Huawei ist, gelinde gesagt, beeindruckend, ebenso wie seine Fähigkeit, in Märkte vorzudringen, in denen die Marke bis vor kurzem noch weitgehend unbekannt war.“

Es soll jedoch spannend bleiben, da Apples großer Wurf für dieses Jahr noch vor uns liegt:

„Es ist erwähnenswert, dass Apple bisher in jedem der letzten beiden Urlaubsquartale nach der Produkterneuerung an die Spitze gerückt ist, so dass es wahrscheinlich ist, dass wir im Jahr 2018 und darüber hinaus eine anhaltende Bewegung unter den Top-Unternehmen sehen werden.“

Das iPhone X führt die iPhones an

Auch wenn Huawei an Apple vorbeigezogen ist, müssen bei Apple nicht gleich die Alarmglocken geläutet werden. Mit einer Kundenzufriedenheit von 98 Prozent hat sich das iPhone X im Juniquartal erneut als beliebtestes iPhone-Modell weltweit behauptet, was den durchschnittlichen Verkaufspreis des iPhones auf neue Höhen treibt. So erklärte Tim Cook im Zuge der Verkündung der Geschäftszahlen, dass der Umsatz mit dem iPhone im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent gestiegen sei, wobei die aktive iPhone-Installationsbasis dank „Switchern“, erstmaligen Smartphone-Käufern und bestehenden Kunden zweistellig gewachsen sei.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.