Das faltbare iPhone: Apple beantragt Patent für flexible Displays

| 8:33 Uhr | 3 Kommentare

Apple prüft weiterhin die Möglichkeit, eines flexiblen Displays für das iPhone oder iPad, einschließlich eines Konzepts, bei dem das gesamte Display, je nach Wunsch des Benutzers, auf verschiedene Arten gefaltet werden kann.

Mehrfach faltbares Display

Die am Donnerstag vom U.S. Patent- und Markenamt veröffentlichte Patentanmeldung „Foldable cover and display for an electronic device“ beschreibt, wie ein Bildschirm gefaltet werden kann. Das Konzept könnte in Smartphones und Tablets zusammen mit Klappmechanismen verwendet werden. Wie ein solches Display in ein mobiles Gerät untergebracht werden könnte, wird in dem Dokument nicht behandelt.

Unter anderem wird eine Lösung beschrieben, bei der das Display in viele einzelne Segmente unterteilt wird. Die Zwischenräume würden hierbei aus einem transparenten und flexiblen Füllmaterial bestehen. Mit dieser Umsetzung wäre es sogar möglich, das Display an mehreren Stellen zu falten, anstatt nur einer einzigen vorgegebenen Linie folgen zu können.

Bis wir eine solche Technik tatsächlich in einem iPhone oder iPad wiederfinden, wird noch einige Zeit vergehen. Apple ist bekanntlich zurückhaltend, wenn Technologien noch nicht ausgereift sind. Hier wird wahrscheinlich Samsung oder Huawei die Vorreiterrolle übernehmen. Ein Video zu einem faltbaren Smartphone von Huawei geistert sogar bereits durch das Netz:

First foldable smartphone.

Das heißt jedoch nicht, dass Apple nicht bereit ist, wenn es darauf ankommt. Apple erforscht das Konzept des faltbaren Displays schon seit geraumer Zeit. In dem Zusammenhang wurde Apple bereits eine Zusammenarbeit mit den Herstellern Japan Display und BOE nachgesagt. Die Display-Hersteller haben in dem Bereich einige vielversprechende Projekte zu bieten. Ein entsprechendes Display von BOE seht ihr in unserem Artikelbild. Apple ist somit offen für das Konzept, wird jedoch noch länger am Feinschliff der Technologie arbeiten.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

3 Kommentare

  • S1

    Ach. So’n Quark. Baut einfach ein schönes, randloses 4″ iPhone und gut is.

    05. Aug 2018 | 12:48 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Wieso? Ich will kein 4 Zoll iPhone haben! Viel zu klein!
    Ein IPhone in der Größe wie das X oder etwas mehr zum ausklappen, dass es dann ein Tablet wird… ein Traum! Dafür würde ich sogar 2000 EUR bezahlen!

    05. Aug 2018 | 20:54 Uhr | Kommentieren
    • Instinct23

      Ja, ein Gerät was iPad und iPhone zugleich ist wäre heftig.

      05. Aug 2018 | 22:01 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.