Virus legte mehrere Fabriken von Apple Zulieferer TSMC lahm (Update)

| 18:49 Uhr | 0 Kommentare

Wie Bloomberg berichtet, hat ein Computervirus am Freitagabend mehrere Fabriken der Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC) lahmgelegt. Unternehmensangaben zufolge wurden wichtige Produktionstools von einem Computervirus infiziert, woraufhin einige Anlagen zeitweilig die Produktion unterbrechen mussten.

Virus stoppt Produktion

Bei TSMC werden derzeit auf Hochtouren Chips für das 2018er iPhone-Lineup produziert. Ein Computervirus stoppte dieses Vorhaben jedoch zeitweise. In einer Stellungnahme erklärte TSMC, dass „eine Reihe seiner Fertigungstools infiziert wurden“. Mittlerweile konnte das Problem eingedämmt werden, so dass der Großteil der Produktion wieder angelaufen ist. Das Ausmaß der Infiltration variiert von Werk zu Werk, fügte TSMC hinzu. Der Chiphersteller glaubt nicht, dass der Virus von einem Hacker eingeführt wurde, es bleibt jedoch unklar, wer an dieser Stelle verantwortlich ist.

Es ist nicht das erste Mal, dass TSMC von einem Virus heimgesucht wurde, wie TSMC-Finanzvorstand Lora Ho gegenüber Bloomberg erklärt. Dass Produktionslinien aufgrund eines solchen Vorfalls heruntergefahren werden müssen, gab es bei dem taiwanesischen Unternehmen jedoch noch nie. Auf die spezifischen Auswirkungen der Ausfallzeiten wollte das Unternehmen jedoch nicht eingehen, einschließlich der Frage, ob die iPhone-Produktion betroffen ist.

Bereits im Mai wurde berichtet, dass TSMC mit der Serienproduktion der 7-Nanometer-A12-Prozessoren begonnen hatte, die aller Voraussicht für die diesjährigen iPhone-Modelle bestimmt sind.

Update 18:46 Uhr

TSMC hat im Laufe des heutigen Tages weitere Informationen zum Virus-Angriff bekannt gegeben. Demnach sei eine Variante des WannaCry Ransomware 2017 Virus für den Angriff verantwortlich. Der Virus habe Fabriken in  in Tainan, Hsinchu und Taichung, einschließlich der Standorte, die Apple-Chips produzieren, befallen. Wie es scheint, ist die Apple Chip-Produktion jedoch nicht nachhaltig negativ beeinflusst, so dass TSMC die Bestellungen durch Apple erfüllen kann.

Kategorie: Allgemein

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.