Studenten präsentieren App-Projekte bei spezieller „Everyone Can Code“ Session im Apple Store

| 16:15 Uhr | 0 Kommentare

Seit einiger Zeit macht Apple darauf aufmerksam, für wie wichtig das Unternehmen es erachtet, dass junge Menschen Programmieren erlernen. Gerne vergleicht Tim Cook die Bedeutung des Programmierens mit dem Erleben einen Fremdsprache. In Zusammenarbeit mit Schulen und Hochschulen soll mit der Initiative „Everyone Can Code“ das Fach „Programmieren“ gefördert werden. Nun hatten junge Entwickler die Möglichkeit, ihre Ergebnisse zu präsentieren.

Studenten präsentieren App-Projekte bei spezieller „Everyone Can Code“ Session im Apple Store

Der Bürgermeister von Chicago Rahm Emanuel hat gemeinsam mit Apple CEO Tim Cook eine spezielle Today at Apple Session im Apple Store an der Michigan Avenue begleitet.

In der Session „One Summer Chicago Student App Showcase“ hatte junge Entwickler die Möglichkeit ihre neuesten Apps auf einem riesigen Display zu präsentieren.

Sowohl Tim Cook als auch Rahm Emanuel haben Fotos der besonderen Session auf Twitter geteilt. Im Dezember letzten Jahres hat Apple seine Everyone Can Code Initiative auf rund eine halbe Million Studenten in Chicago erweitert. Die Swift-orientierte Initiative wurde gemeinsam mit dem Büro des Bürgermeisters, den Chicago Public Schools, City Colleges of Chicago, örtlichen Unternehmen und nicht profit-orientierten Organisation entwickelt. Mittlerweile gibt es die Everyone Can Code Initiative nicht nur in den USA, sondern auch in verschiedenen europäischen Ländern. 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen