Apple Originals: Brooklynn Prince spielt Hilde Lysiak in Apples neuer TV-Serie

| 20:11 Uhr | 0 Kommentare

Im Juni gab es die ersten Hinweise auf eine neue Apple-Serie, die sich den Abenteuern von Hilde Lysiak widmet. Das Projekt ist inspiriert von der wahren Geschichte eines jungen Mädchens und ihrer Karriere als Reporterin. Wie Variety berichtet, hat Apple mit Brooklynn Prince nun die Hauptdarstellerin für die Krimi-Serie gefunden.

Brooklynn Prince auf Spurensuche

Die achtjährige Schauspielerin Brooklynn Prince spielte in ihrer bisher jungen Karriere Moonee in „The Florida Project“. Ein weiteres großes Projekt steht derzeit mit Angelina Jolie und Sam Rockwell für die Buchverfilmung von „The One and Only Ivan“ an. Prince ist somit eine vielbeschäftigte Schauspielerin, was sie jedoch nicht daran hindert für Apples neue Serie vor der Kamera zu stehen.

Apple hat zunächst 10 Episoden für die Serie bestellt, in der die Zuschauer ein junges Mädchen begleiten, dass von Brooklyn in eine kleine Stadt am See zieht. Dort führt ihr beharrliches Streben nach der Wahrheit dazu, einen ungelösten Fall aufzudecken, den jeder in der Stadt, auch ihr eigener Vater, verheimlichen wollen. Die Serie ist inspiriert von der wahren Geschichte von Hilde Lysiak und ihrer Karriere als Reporterin, die sie im Alter von neun Jahren begann, als sie einen Mord in ihrer Heimatstadt Selinsgrove aufdeckte und die Nachricht in einer von ihr selbst gegründeten Zeitung verbreitete. Die neue Serie wird von Dana Fox und Dara Resnik kreiert und produziert. Jon M. Chu wird Regie führen und die Produktion leiten.

Hilde Lysiaks Abenteuer erweitert das Angebot von Apples Serien-Programm. Mittlerweile ist die Anzahl der geplanten Titel auf knapp 20 Produktionen angestiegen. Darunter ein Animationsfilm von dem Trickfilmstudio Cartoon Saloon und eine Neuauflage von „Time Bandits“ sowie Steven Spielbergs „Amazing Stories“.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.