Apple engagiert 3.500 Mitarbeiter für indisches Apple Maps Entwicklungszentrum

| 20:54 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat 3.500 neue Mitarbeiter für sein indisches Entwicklungszentrum, welches sich unter anderem für die Apple Karten-App kümmert, engagiert. Dies zeigt, dass der Hersteller aus Cupertino das Thema ernst nimmt und größere Änderungen und Verbesserungen bevorstehen.

Apple will Karten-App deutlich Verbessen

Wie die indischen Kollegen von LiveMint berichten, hat ein leitender Regierungsbeamter aus Telangana am heutigen Tag bestätigt, dass Apple 3.500 neue Mitarbeiter für das Entwicklungszentrum in Hyderabad angeheuert hat. Weiter heißt es, dass die Regierung in Telangana Apple dazu ermuntert hat, das neue Entwicklungszentrum, welches letztes Jahr eröffnete, zu errichten.

Alles in allem möchte Apple 5.000 Ingenieure in dem Apple Maps Entwicklungszentrum in Indien beschäftigen. Allerdings gibt es keinen konkreten Zeitrahmen, bis diese Anzahl an Mitarbeitern erreicht werden soll.

Als Apple die Einrichtung auf dem Waverock Campus in Hyderabad, der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Telangana eröffnete, versprach das Unternehmen, dass das Projekt 4.000 Arbeitsplätze in der Region schaffen würde. Nun sollen es sogar 5.000 werden. Über 23.000 Quadratmeter umfasst das Entwicklungszentrum.

Im Juni dieses Jahres hat Apple offiziell bestätigt, dass die hauseigene Karten App komplett überarbeitet wird. Einen ersten Eindruck werden wir mit iOS 12 erleben. Apple will nicht nur das Design der App anpassen, sondern auf komplett eigene Kartendaten setzen. Aktuell setzt das Unternehmen noch vorwiegend auf Daten von Drittanbietern, wie z.B. TomTom. Los geht es in den USA in der Region rund um San Francisco, anschließend soll Nord-Kalifornien folgen.

Zuletzt hatte Apple seine Karten-App immer wieder punktuell Verbesser (Fahrspurassistent, Indoor-Navigation etc.). Unter anderem setzt Apple auf eigene Apple Maps Fahrzeuge, um Kartendaten zu ermitteln.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen