Brian Bumbery, ehemaliger PR-Berater von Metallica, Madonna und Green Day, wird neuer Director of Apple Music Publicity

| 14:11 Uhr | 0 Kommentare

Apple konnte sich die Dienste des erfahrenen PR-Strategen Brian Bumbery sichern. Sein neuer Titel bei Apple lautet „Director of Apple Music Publicity“. Kurzum: Er wird Apple Music PR-Chef. Gleichzeitig wird sich Jimmy Iovine langsam aber sicher aus dem Tagesgeschäft zurück ziehen und eine eher beratende Tätigkeit einnehmen.

Brian Bumbery wechselt zu Apple

Variety berichtet, dass der erfahrene PR-Berater Brian Bumbery, der bereits eng mit Metallica, Green Day, Madonna oder Chris Cornell zusammengearbeitet hat, zu Apple wechselt. Dort wird er die Rolle des Director of Apple Music Publicity einnehmen. Bumbery arbeitete in der Vergangenheit bereits unter anderem acht Jahre lang bei Warner Bros. Records, bevor er 2011 seine eigene PR-Firma BB Gun gründete.

BB Gun wird zukünftig von Bumbery´s ehemaligen Kollegen Luke Burland, den er aus Zeiten von Warner Bros. Records kennt, geführt. Dieser stieß 2016 zusammen mit Kunden, wie z.B. Fergie, Meghan Trainor, Shania Twain und Josh Groban zu BB Gun.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass der Wechsel von Bumbery zu Apple bzw. zu Apple Music ein Teil eines größeren Führungswechsels sei. Jimmy Iovine (Mitbegründer von Beats) verabschiedet sich aus dem Tagesgeschäft und wird zukünftig eher beratend tätig. Apple Music wird seit wenigen Monaten von Oliver Schusser geleitet.

Im Mai dieses Jahres gab Apple CEO Tim Cook bekannt, dass Apple Music mittlerweile auf über 50 Millionen aktive Nutzer blickt. Um die Anzahl der Kunden weiter zu erhöhen, arbeitet Apple an neuen Funktionen und neuen exklusiven Inhalten. Unter anderm wurde nun bekannt, dass Apple Music bald auch mit Android Auto harmonieren wird.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.