Deutsche Telekom präsentiert neue MagentaMobil Tarife (4. Generation)

| 9:07 Uhr | 3 Kommentare

Am heutigen Tag und im Rahmen der IFA-Pressekonferenz hat die Deutsche Telekom neue MagentaMobil Tarife vorgestellt. Mit der 4. Generation der MagentaMobil Tarife hat die Telekom das Rad nicht neu erfunden, sondern die Tarife punktuell angepasst. Das Datenvolumen wurde in den einzelnen Tarif erhöht und auch beim Preis geht es ein Stück nach oben.

Neue MagentaMobil Tarif

Die Deutsche Telekom hat soeben die neuen MagentaMobil Tarife vorgestellt. Zukünftig setzt das Bonner Unternehmen auf die fünf Optionen MagentaMobil XS, MagentaMobil S, MagentaMobil M, MagentaMobil L und MagentaMobil XL. Der bisherige Tarif MagentaMobil L Plus wird ausgemustert. Der Tarif MagentaMobil XL Premium wird weiterhin angeboten.

In gewohnter Manier beinhalten alle Tarife eine Telefon- und SMS-Flat, EU-Roaming + Schweiz sowie eine Hotspot-Flat. In erster Linie unterscheiden sich die Tarif im konkludierten Datenvolumen sowie in weitern Leistungen.

In dem Tarif MagentaMobil S gibt es ab sofort 2,5GB anstatt 2GB, im Tarif MagentaMobil M erhaltet 5GB anstatt 4GB und im MagentaMobil L stehen euch 10GB anstatt 6GB zur Verfügung. In den Tarif S bis L wird die Grundgebühr im ersten Halbjahr reduziert.

  • MagentaMobil XS: 750MB für 19,95 Euro pro Monat
  • MagentaMobil S: 2,5GB für 29,95 Euro pro Monat
  • MagentaMobil M: 5GB + StreamOn Music für 46,95 Euro pro Monat 
  • MagentaMobil L: 10GB + StreamOn Music & Video für 56,95 Euro pro Monat 
  • MagentaMobil Unlimited: unbegrenztes Datenvolumen StreamOn Music & Video für 79,95 Euro pro Monat 

Außerdem wird der seit dem Frühjahr angebotene Tarif MagentaMobil XL aufgewertet. Kunden des Rund-um-Sorglos-Tarifs mit deutschlandweit unbegrenztem Datenvolumen können jetzt auch in der Schweiz bis zu 23 GB Daten nutzen. Dies gilt sowohl für Neu- wie Bestandskunden.

Die hier genannten Tarif gelten für die SIM-only Variante. Möchtet ihr ein Endgerät ausbuchen, so werden je nach Tarif 5 Euro, 10 Euro oder 20 Euro zusätzlich fällig.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • Chris

    Diese Preise sind mehr als unverschämt. Für ein Netz was unterirdisch schlecht ist. Der Blick ins Ausland zeigt wie 4G Netze aussehen sollten.
    Aber hier kommt auch der Bundesregierung Schuld zu, da dort die Digitalisierung fast still steht.
    Städte wie L.A. sind schon mit der technischen Umsetung betreffend 5G dran und wir vergeben noch Lizensen. Das gibt noch ein Fiasko.

    31. Aug 2018 | 11:29 Uhr | Kommentieren
  • Patrick

    Tatsächlich sehr teuer.
    Bei O2 ist das Netz zwar nicht immer zu 100 5 top, aber in den Regionen, in denen ich mich aufhalte passt es.

    Und preislich sind das ganz andere Bereiche.

    31. Aug 2018 | 12:00 Uhr | Kommentieren
    • Jeffrey

      Seh ich auch so. Bin bei PremiumSIM im O2 Netz. Hab für 20€ 10GB und nicht wie da oben 750MB. War vorher bei Vodafone, die zwar preislich noch bisschen unter Telekom sind, aber da einfach auch nicht an das Preis-Leistungsverhältnis an meinem Standort rankommen.

      31. Aug 2018 | 12:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.