Investor Warren Buffett würde gerne teurere iPhones sehen

| 22:16 Uhr | 3 Kommentare

Während Investment-Banker Warren Buffet weiter Apple-Aktien kauft, hat er in den letzten Tagen des Öfteren über Apples Zukunft philosophiert. So ist er beispielsweise der Meinung, dass ein Zusammenschluss mit Tesla ein Fehler wäre und das Apples größte Stärke die Tatsache ist, das Menschen „praktisch ihr ganzes Leben“ auf das iPhone ausrichten. Dementsprechend überrascht auch nicht seine Meinung zu Apples Preisgestaltung. So verrät er nun gegenüber CNBC, dass das iPhone viel zu billig angeboten wird.

Sind iPhones zu billig?

Es hat schon etwas gedauert, bis Warren Buffet von Apple überzeugt war. Lange ist er mit seiner Investmentfirma Berkshire Hathaway einen großen Bogen um Apple und dem iPhone gegangen. Mittlerweile ist er jedoch von dem Unternehmen und dem Führungsstil überzeugt. So erklärte er in einem vorangegangenen Interview, dass Tim Cook sein vollstes Vertrauen genießt. Bei einer Sache sieht er jedoch Verbesserungspotential – und zwar bei der Preisgestaltung des iPhones. So könnte Apple den Gewinn deutlich steigern, wenn der Durchschnittspreis für das iPhone steigen würde. Das iPhone X hatte gezeigt, dass diese Rechnung aufgehen kann.

Das iPhone gehört heutzutage zum Leben der Nutzer und bietet einen großen Mehrwert. Das müsste man auch in der Preisgestaltung berücksichtigen, meint Buffet. Mit anderen Worten: Apple könnte so viel verlangen, wie sie wollen – gekauft wird das iPhone sowieso.

Sollten sich die aktuellen Gerüchte bewahrheiten, wird Buffet wohl ein Gespräch mit Tim Cook führen müssen. Denn derzeit sieht es danach aus, dass Apple die Preisschraube nach unten dreht. So schätzen Analysten, dass das 6,1 Zoll LCD-iPhone bei 699 US-Dollar starten wird. Der iPhone X Nachfolger und das entsprechende „Plus“-Modell könnten bei 899 US-Dollar bzw. 999 US-Dollar starten. In unserem Artikelbild seht ihr, wie die neuen iPhones aussehen könnten. Hierbei handelt es sich jedoch um Dummy-Modelle, die größtenteils von Zubehör-Herstellern stammen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • Benjamin

    …dann wird er aber bald keine Apple Kunden mehr sehen.

    04. Sep 2018 | 7:42 Uhr | Kommentieren
  • Instinct23

    Für mich sind 1000 Euro schon die Grenze für ein Smartphone.
    Egal wie gut es ist.

    04. Sep 2018 | 9:26 Uhr | Kommentieren
  • Ron

    Sehe ich auch so. Irgendwann ist Schluss.

    04. Sep 2018 | 13:10 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.