N26 Business Black: neues Premium-Konto für Selbstständige

| 18:28 Uhr | 0 Kommentare

Die N26 bietet nicht nur Girokonten an, die sich in erster Linie an Privatkunden richten, sondern auch Geschäftskosten. Zu dem bisherigen N25 Business-Konto stößt nun N26 Business Black hinzu. Dabei handelt es sich laut N26 um ein Premium-Konto für Freiberufler und Selbstständige.

N26 Business Black vorgestellt

Am heutigen Tag hat die N26 ihr neues Konto „N26 Business Black vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Premium-Geschäftskonto für Freiberufler und Selbstständige, das speziell auf Sicherheit und Komfort während Geschäftsreisen ausgelegt ist. Komplett neu hat N26 mit dem N26 Business Black Konto das Rad nicht. Es handelt sich vereinfacht ausgedrückt um ein N26 Business-Konto, welches durch verschiedene Versicherungsleistungen aufgewertet wurde. Kunden können mit dem Konto weltweit gebührenfreie Abhebungen in Fremdwährungen durchführen. Zudem bekommen sie mit dem N26 Business Black Konto eine hochwertige Mastercard im charakteristischen N26 Design.

N26 gibt zu verstehen, dass man seit dem Start von N26 Business den Markt analysiert und auch zahlreiche Anfragen nach einer Premium-Version des N26 Geschäftskontos erhalten hat. N26 schreibt

Mit der Einführung von N26 Business Black kommt die mobile Bank der Nachfrage der Kunden nach: Neben dem umfangreichen Versicherungspaket des N26 Black Kontos, einschließlich Handy-Diebstahlversicherung, Bargeldschutz, Wareneinkaufsversicherung sowie Erstattung des Mietwagen-Selbstbehalts, genießen Kunden die Vorzüge von gebührenfreien Abhebungen in Fremdwährungen und Cashback von 0,1% für jede Mastercard-Transaktion.

Darüber hinaus können Kunden, die sich im ersten Monat nach dem Start von N26 Business Black anmelden, die Vorteile der exklusiven Partnerschaften mit Debitoor und Zervant nutzen. Die Dienstleistungen erleichtern die Erstellung von Rechnungen sowie Buchhaltung und helfen Selbstständigen dabei, Zeit und Geld zu sparen.

Natürlich können N26 Business Black auch die sogenannten Spaces nutzen, die die Bank vor wenigen Wochen vorgestellt hat. Damit können schnell und einfach Unterkonten kreiert und Geldbeträge zur Seite gelegt werden. urch die Möglichkeit, Geld per Drag-and-Drop-Bewegung in einen personalisierten Space und zurück zum Hauptkonto zu transferieren, bietet N26 absolute Flexibilität und Kontrolle darüber, wie Kunden ihr Geld organisieren und ihre Finanzziele verfolgen. N26 Business Black Kunden können bis zu 10 Spaces gleichzeitig erstellen.

N26 Business Black wird in den nächsten Tagen in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und Spanien an den Start gehen.

N26 zum Start von Apple Pay an Bord

Bereits vor ein paar Tagen hatten wir euch bereits darauf aufmerksam gemacht, dass N26 zum Start von Apple Pay direkt an Bord sein wird. Das N26 Standard-Konto könnt ihr kostenlos eröffnen und mit Apple Pay nutzen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.