Apple will bis Ende 2018 ein globales Webportal für die Strafverfolgung einführen

| 20:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple kündigte diese Woche an, dass man ein spezielles Webportal für authentifizierte Strafverfolgungsbehörden einrichten wird, „um rechtmäßige Datenanfragen zu ermöglichen und Anfragen zu verfolgen“. Somit sollen Ermittler eine zentrale Schnittstelle erhalten, um richterlich angeordnete Datenanfragen unkompliziert an Apple zu senden.

Apple will Strafverfolgungsbehörden unterstützen

Apple wird häufig von Strafverfolgungsbehörden beschuldigt Ermittlungen zu behindern. In der Regel geht es um ein iPhone, das Apple entschlüsseln soll oder um einen Zugriff auf Cloud-Daten. Dabei ist Apple oft kooperativ, wie der letzte Transparenzbericht zeigt. Die Anfrage muss dabei gerechtfertigt bzw. richterlich angeordnet sein. Wenn es jedoch um die Integration einer Hintertür in die hauseigenen Betriebssysteme geht, weigert sich Apple und schützt konsequent seine Kunden.

Mit dem Angebot eines Webportals für Strafverfolgungsbehörden will Apple nun zeigen, dass man keinesfalls ein Gegner der Behörden ist. Im Gegenteil, man will den Beamten die Arbeit bei der Strafverfolgung erleichtern. So ist von einer schnellstmöglichen Bearbeitung der Anfragen die Rede. Natürlich vorausgesetzt, dass die Anfragen zulässig sind. Neben der neuen Schnittstelle wird Apple auch ein Trainingsprogramm anbieten, das sich an Ermittler richtet und ebenfalls über das Webportal in Anspruch genommen werden kann. Ziel ist es, die Teilnehmer fit für eine sich rasch weiterentwickelnde Datenwelt zu machen.

Law Enforcement Support Program

Das Webportal wird weltweit als Teil von Apples neuem Law Enforcement Support Program verfügbar sein, welches das Unternehmen diese Woche auf seiner Datenschutz-Webseite ausführlich beschrieben hat. Hier heißt es unter anderem, dass Apple mit dem Programm der grundlegenden Verpflichtung zum Schutz der Sicherheit und der Privatsphäre seiner Benutzer nachkommen will:

„Wir glauben, dass Strafverfolgungsbehörden eine entscheidende Rolle bei der Sicherheit unserer Gesellschaft spielen und wir haben immer wieder betont, dass wir, wenn wir Informationen haben, diese zur Verfügung stellen werden, wenn dies ein gültiges Gerichtsverfahren vorsieht.

[…] Wir veröffentlichen weltweit Richtlinien für Rechtsverfahren für Regierungs- und Strafverfolgungsbehörden und veröffentlichen zweimal jährlich Transparenzberichte, in denen die Art der eingehenden Anfragen und die Art und Weise, wie wir reagieren, beschrieben werden.

[…] Bis Ende 2018 werden wir mit der Einführung eines Online-Portals für authentifizierte Strafverfolgungsbehörden weltweit beginnen, um rechtmäßige Datenanfragen zu ermöglichen und Anfragen zu verfolgen.

[…] Apple verpflichtet sich, die Sicherheit und den Datenschutz seiner Nutzer zu schützen. Die oben genannten Entwicklungen und die Arbeit, die wir zur Unterstützung von Untersuchungen leisten, bestätigen diese grundlegende Verpflichtung.“

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.