iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR: Die Unterschiede im Überblick

| 19:02 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat am Mittwoch drei neue iPhone-Modelle vorgestellt. Das iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR. Mit den XS-Modellen peilt Apple klar das obere Premium-Segment an. Das iPhone XR soll hingegen diejenigen zum Kauf animieren, denen das iPhone XS bzw. iPhone XS Max zu teuer sind. Dennoch sollen die Käufer des iPhone XR nicht auf den Luxus einer fortgeschrittenen Technik verzichten. Wir haben uns die Unterschiede zwischen den Top-Smartphones genauer angeschaut und geben euch einen Überblick, was die größten Unterschiede zwischen den Top-Smartphones sind.

Die äußeren Werte

Das iPhone XS bietet als Nachfolger des iPhone X ein weitgehend gleiches Gehäuse, das jedoch mit der neusten Technik von Apple ausgestattet ist. Gleiches gilt für das iPhone XS Max, welches mit einem 6,5 Zoll OLED-Display einen deutlich größeren Bildschirm besitzt. Das iPhone XS setzt wieder auf ein 5,8-Zoll-OLED-Display.

Das iPhone XR bietet ein 6,1-Zoll-Display mit LCD-Technologie, welches Apple als ein Liquid Retina Display vermarktet. Der Rahmen besteht aus Aluminium anstatt aus Edelstahl, wie es bei dem iPhone XS (Max) der Fall ist. Dank des vollflächigen Bildschirms, erinnert jedoch auch das iPhone XR an das iPhone X. Weiterhin bietet das iPhone XR mit einer IP67-Zertifizierung eine geringere Wasserfestigkeit als die Premium-Modelle (IP68).

Die inneren Werte

Apple spendiert allen neuen iPhones den A12-Bionic-Prozessor. Der von Apple entwickelte A12 stellt den ersten 7-Nanometer-Chip in einem Smartphone dar. Der Chip verfügt über eine Sechskern Fusions-Architektur mit zwei bis zu 15 Prozent schnelleren Perfomancekernen, vier bis zu 50 Prozent leistungsfähigeren Effizienzkernen, einem bis zu 50 Prozent schnelleren Vierkern-Grafikprozessor, einem leistungsstarken von Apple entwickelten Bildsignalprozessor (ISP), Video-Encoder und mehr. So sollen neue Erfahrungen für Spiele, Fotografie, Videobearbeitung und grafikintensive Anwendungen ermöglicht werden.

Bei den Speicheroptionen gibt es jedoch wieder einen Unterschied. Während das iPhone XS (Max) sogar als 512-GB-Modell erhältlich ist, wird bei dem iPhone XR bei 256 GB das Ende der Fahnenstange erreicht.

Zu den Akkus der einzelnen Modelle gibt es noch keine detaillierten Informationen. Alle Geräte beherrschen jedoch Fast-Charging, wobei das entsprechende Netzteil separat erworben werden muss. Auch drahtloses Laden beherrschen alle drei Modelle.

Kamera-Systeme

Ein Unterschied bei dem iPhone XR zu den Premium-Smartphones ist die Rück-Kamera. Auf der Rückseite des iPhone XR befindet sich eine Kamera mit 12 Megapixel. Bei dem iPhone XS (Max) gesellt sich hingegen zu dem 12-Megapixel-Weitwinkel-Sensor noch ein Teleobjektiv mit ebenfalls 12 Megapixel.

Apple ist es wichtig, dass alle neuen iPhones Face ID bieten. Somit müssen iPhone XR Käufer nicht auf das True-Depth-Kamerasystem verzichten, dass in allen drei Modellen eingesetzt wird. Dank Softwareoptimierungen und der Secure Enclave ist Face ID auf den neuen iPhones schneller, als es bei dem Vorgänger der Fall war. Das TrueDepth-Kamerasystem verwendet eine präzise Tiefenerkennungstechnologie, die weit über die Fähigkeiten und die Sicherheit zweidimensionaler Gesichtsscanner hinausgeht, um mit nur einem Blick das iPhone freizuschalten, Apple Pay zu nutzen, Zugang zu sicheren Apps und zu vielen weiteren Funktionen zu erhalten.

Die Preise

Phil Schiller sagte auf der Keynote, dass das iPhone XR noch mehr Menschen ansprechen soll. Damit spielte er auf den günstigeren Preis an, der jedoch nur im Vergleich zum iPhone XS und iPhone XS Max als Einstiegspreis bezeichnet werden kann. Mit einem Verkaufspreis ab 849 Euro biete das iPhone XS jedoch ein beeindruckendes Packet, bei dem Apple an den richtigen Stellen gespart hat. Das iPhone XS startet bei 1149 Euro und das iPhone XS Max bei 1249 Euro. Somit kann Apple ein breites Preissegment abdecken und gleichzeitig seinen Kunden eine ähnliche Erfahrung bieten. Das iPhone XS lässt sich ab dem 14. September vorbestellen. Das iPhone XR könnt ihr ab dem 19. Oktober vorbestellen.

Hier seht ihr die komplette Preisübersicht der neuen iPhones: 

iPhone XR

  • iPhone XR 64GB: 849 Euro
  • iPhone XR 128GB: 909 Euro
  • iPhone XR 256GB: 1019 Euro

iPhone XS

  • iPhone XS 64GB: 1149 Euro
  • iPhone XS 256GB: 1319 Euro
  • iPhone XS 512GB: 1549 Euro

iPhone XS Max

  • iPhone XS Max 64GB: 1249 Euro
  • iPhone XS Max 256GB: 1419 Euro
  • iPhone XS Max 512GB: 1649 Euro

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.