Kuo: iPhone XS Max und Apple Watch 4 besonders gefragt

| 21:45 Uhr | 0 Kommentare

Seit Freitag lässt sich das iPhone XS vorbestellen. Aber auch zur Apple Watch 4 hat Apple den Vorverkauf eingeläutet. Ab Freitag (21. September 2018) finden diese Produkte ihren offiziellen Weg in die Verkaufsregale.

Kuo: iPhone XS Max und Apple Watch 4 besonders gefragt

Analyst Ming Chi Kuo, der sich in den letzten Jahren mit seinen sehr guten Prognosen rund um Apple hervorgetan hat, meldet sich über das Wochenende zu Wort und gibt eine erste Einschätzung vor Vorverkaufsstart zum iPhone XS, iPhone XS und zur Apple Watch 4 zu Protokoll.

Nicht nur bei der Vorhersage zu neuen Produkten lag Kuo in der Vergangenheit recht nah an der Wahrheit, auch bei der Einschätzung zu Verkaufszahlen konnte man dem Analysten trauen. So spricht er in seiner jüngsten Investoreneinschätzung davon, dass die Apple Watch 4 Vorbestellungen deutlich über den Erwartungen liegen. Dies sei ein Resultat der neuen Funktionen, wie der Unterstützung einer EKG-App. Seiner Einschätzung zur Folge wird Apple im laufenden Jahr 18 Millionen Apple Watch verkaufen. Rund 50 bis 55 Prozent sollen auf die Apple Watch 4 entfallen.

Sollte die EKG-Funktion auf weitere Länder ausgeweitet werden (zunächst nur in den USA verfügbar), könnten die Verkaufszahlen noch höher ausfallen.

Weiter heißt es, dass die iPhone XS Verkaufszahlen hinter Apples Erwartungen liegen sollen. Dies könnte der Tatsache geschuldet sein, dass Kunden verstärkt zum iPhone XS Max greifen und auf das iPhone XR warten. Die iPhone XS Max Verkaufszahlen sollen Apples Erwartungen voll entsprechen.

There is strong Chinese demand thanks to the gold casing, dual-SIM, and large display. The XS Max average shipping time is shorter than the 2H17 iPhone X (1–2 weeks vs. 2–3 weeks), which we think is due to supply improvements. We maintain our forecasts that the XS Max will account for 25–30% of 2H18 new iPhone model shipments.

Positiver Ausblick für das iPhone XR

Einen positiven Ausblick gibt es noch für das iPhone XR. Ab dem 19. Oktober könnt ihr das iPhone XR vorbestellen. Der verhältnismäßig niedrige Preis sowie der Dual-SIM Support werden die iPhone XR Verkäufe (besonders in China) beflügeln, so Kuo.

Der Analyst erhöht seine Einschätzung zum iPhone XR. Bisher ging er davon aus, dass das 6,1 Zoll LCD-iPhone für 50 bis 55 Prozent der Verkäufe der 2018er iPhone-Modelle verantwortlich sei. Mittlerweile spricht er von 55 bis 60 Prozent.

„We estimate the shipment peak of XS Max and XS will be in October and XR will start shipping and benefiting supply chain momentum in October,“ said Kuo.

Mit den 2018er iPhone-Modellen spricht Apple eine große Bandbreite von Nutzern an. Sollte der Hersteller im kommenden Jahr noch ein iPhone SE 2 auf Basis des iPhone X auf den Markt bringen, dürften wohl alle iPhone-Nutzer zufrieden sein.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.