iOS 12.1: Hinweise auf iPad Pro 2018, Face ID im Landcape-Mode und iCloud-Sync für Memojis

| 7:55 Uhr | 1 Kommentar

Seit gestern Abend lässt sich die erste Beta zu iOS 12.1 herunterladen. Unter anderem kommt mit dem ersten großen Update zu iOS 12 die Gruppen-FaceTime-Funktion zurück, die ursprünglich in iOS 12.0 landen sollte, jedoch von Apple zurückgestellt wurde. Im Code der iOS 12.1 Beta 1 gibt es nun ein paar sehr interessante Hinweise auf das iPad Pro 2018, Face ID im Landcape-Mode und einen iCloud-Sync für Memojis.

Hinweise auf iPad Pro 2018

Neue iPad Pro 2018 sind auf dem Weg. Fraglich ist nur, wann Apple die neuen Modelle vorstellen wird. Wenn ihr uns fragt, wird dies in rund vier Wochen passieren. Neue iPad Pro sowie neue Macs könnten im Laufe des Oktobers im Rahmen einer Keynote von Apple präsentiert werden.

Nun gibt es weitere Hinweise im Code der iOS 12.1 Beta 1, dass die Vorstellung der neuen iPad Pro nicht mehr allzu lange dauern dürfte. Den Kollegen von 9to5Mac ist in den Tiefen des iOS 12.1 Codes, genauer gesagt in einem Asset der Setup-App, ein Gerät mit der Bezeichnung „iPad 2018 Fall“ über den Weg gelaufen. In den bisherigen iOS 12.0 Betas fehlte dieser Hinweis. Dies deutet in unseren Augen ganz stark daraufhin, dass neue iPad Pro parallel zur Freigabe von iOS 12.1 erscheinen werden.

iCloud-Sync für Memojis

Zudem spricht 9to5Mac davon, dass man in den Tiefen des iOS 12.1 Beta 1 Code Hinweise darauf gefunden hat, dass zukünftig Memojis über iCloud synchronisiert werden können. Dies macht durchaus Sinn. Mit den neuen iPad Pro wird Face ID auch auf dem iPad Pro landen. So können zukünftig Memojis, die mit dem iPhone X, XS (Max) oder XR erstellt wurden auf den neuen iPad Pro genutzt werden. Klappt natürlich auch andersherum. Ihr erstellt am iPad Pro ein Memoji und könnt dieses auch an den iPhones nutzen. So muss man ein und das selbe Memoji nicht auf allen Geräten neu erstellen.

Face ID im Landcape-Mode

Beim iPhone klappt Face ID nur im Porträtmodus. Dies wird sich bei den neuen iPad Pro ändern. Entwickler Steven Troughton-Smith hat den Code der iOS 12.1 Beta 1 durchforstet und hat verschiedene interessante Entdeckungen gemacht. Demnach wird Apple bei den neuen iPad Pro Face ID im Landscape unterstützen.

Für Face ID im Querformat ist eine andere Anordnung der Face ID Sensoren notwendig, von daher funktioniert dies nicht bei den aktuellen iPhone-Modellen, sondern nur bei den neuen iPad Pro.

Zudem hat Steven Troughton-Smith hinweise darauf gefunden, dass iOS 12.1 deutlich stärker darauf achtet, ob ein externes Display angeschlossen ist. Dies könnte daran liegen, dass Apple den neuen iPad Pro vermutlich einen USB-C Anschluss verpasst. Das eingebundene Foto zeigt ein Rendering, wie das neue iPad Pro 2018 aussehen könnte.

Kategorie: Apple

1 Kommentare

  • Bernhard

    An den Autor dieses Beitrags. Wenn Apple die IPads erst im Oktober vorstellt, sagen wir mal Ende Oktober, da werden die neuen IPad Pro sicherlich nicht vor Anfang Dezember im Verkauf sein. Oder kommen die schon im November? Ich bin mal sehr gespannt, ob es das IPad Pro noch rechtzeitig bis unterm Weihnachtsbaum schafft.

    19. Sep 2018 | 12:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.