Final Cut Pro X: Support für externe Grafikkarten (eGPU) unter macOS Mojave

| 7:27 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat vor Kurzem ein neues Support Dokument veröffentlich, mit dem der Hersteller aus Cupertino auf die Unterstützung externer Grafikkarten (eGPU) von Final Cut Pro X unter macOS Mojave aufmerksam macht.

Final Cut Pro X: Support für externe Grafikkarten (eGPU) unter macOS Mojave

Um die Grafikleistung in Final Cut Pro C zu verbessern, schlägt Apple vor, eine externe Grafikkarte (eGPU) an den Mac anzuschließen. Dies erfolgt per Thunderbolt 3 Anschluss.

Zwei Optionen stehen euch bereit. Zunächst einmal könnt ihr ein externes Display an der Grafiklösung anschließen und dsrsufhin Final Cut Pro X auf dem entsprechenden Bildschirm laufen lassen

Die weitere Möglichkeit unter macOS Mojave besteht darin, Final Cut Pro X auf dem Mac zu schließen (falls es geöffnet ist). Anschließend wählt ihr über den Finder Final Cut Pro X aus und klickt anschließend auf CMD+I. Im anschließenden Auswahlfenster seht ihr eine Option, mit der ihr bestimmen könnt, dass ihr die externe Grafikkarte bevorzugt werden soll.

Ist dies geschehen, erhaltet ihr unter macOS Mojave eine verbesserte Grafikleistung. Dann werden verschiedene Grafikprozesse an die eGPU abgegeben, das zu einer verbesserten Grafikleistung führt. Folgende Vorteile listet Apple

  • Verbesserte Wiedergabe von Projekten mit Farbkorrektur und Videoeffekten
  • Verbesserte Leistung bei der Arbeit mit 3D-Titeln
  • Schnellere Analyse von Effekten wie Stabilisierung und optisches Flow Retiming
  • Schnellere Darstellung komplexer Projekt-Timelines
  • Schnellerer Export komplexer Projekt-Timelines

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.