Studie: Nutzung von Laptops und Desktops nimmt ab – Smartphone-Markt liegt bei 99 Prozent

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Das Pew Research Center behandelt in einer neuen Studie das Nutzungsverhalten von Internet-Diensten und betrachtet dabei, welche Geräte vermehrt von Anwendern genutzt werden. Die Daten zeigen, dass die Nutzung von Laptops oder Desktops abnimmt und der Markt der Mobiltelefone nahezu gesättigt ist.

Es wird eng für Smartphone-Hersteller

In den USA liegt der Anteil der befragten Erwachsenen mit Breitband-Internetanschluss derzeit bei 65 Prozent – gegenüber 67 Prozent im Sommer 2015. Was den Besitz von Laptops oder Desktops betrifft, so ist diese Zahl von 78 Prozent im Jahr 2016 auf heute 73 Prozent gefallen.

Der Besitz von Mobiltelefonen bleibt hingegen nahezu unverändert. 99 Prozent der Benutzer im Alter von 19 bis 49 Jahren besitzen mittlerweile ein entsprechendes Gerät. Während der Smartphone-Markt langsam gesättigt ist, bleibt bei der Nutzung von digitalen Assistenten noch viel Luft nach oben. 46 Prozent der befragten US-Bürger nutzen einen digitalen Assistenten in ihrem Smartphone oder einem Smart Speaker, Tendenz steigend.

Aufgrund der hohen Sättigungsrate bei den Mobiltelefonen, werden es die Smartphone-Hersteller in Zukunft immer schwerer haben, neue Kunden anzusprechen. Dass Smartphone-Besitzer ihre Geräte immer länger behalten, ist hier ebenfalls nicht hilfreich. Apple versucht aus diesem Grund schon länger mit neuen Produkten seine Abhängigkeit von dem iPhone zu mindern.

Mit der Apple Watch hat man bereits erfolgreich ein neues Hardware-Segment erobert. Weiterhin arbeitet Apple in den letzten Jahren intensiv an der Erweiterung des Dienstleistungssektors. Experten schätzen, dass Dienstleistungen in den nächsten fünf Jahren etwa 60 Prozent des Umsatzwachstums von Apple ausmachen werden. Zum Service-Geschäft gehören beispielsweise iTunes, der App Store, Apple Music, iCloud oder Apple Pay. Apple hatte sich im vergangenen Jahr das Ziel gesetzt, den Umsatz in dem Geschäftsbereich zu verdoppeln, wobei Tim Cook Anfang des Jahres erklärte, dass man auf einem guten Kurs ist, das Ziel zu erreichen.

Kategorie: Allgemein

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.