iOS 12: Greg Joswiak erklärt den Nutzen von der Bildschirmzeit- und Schlafenszeit-Funktion

| 16:19 Uhr | 0 Kommentare

Nach der Veröffentlichung von iOS 12 im vergangenen Monat setzte sich Greg Joswiak, Apples VP of iOS, mit Arianna Huffington zusammen, um über die neue Bildschirmzeit-Funktion des Updates zu sprechen. Während des Interviews erklärt Joswiak, dass Apple den Anwendern mehr Informationen über die Nutzung ihrer iOS-Geräte geben will. Weiterhin möchte man mit dem Schlafenszeitmodus den Anwendern einen ruhigeren Schlaf ermöglichen.

Bildschirmzeit: bewusste Nutzung der digitalen Möglichkeiten

Wie Joswiak erklärt, besteht der Hauptzweck von der Bildschirmzeit-Funktion darin, den Anwendern konkrete Daten darüber zu liefern, wie sie ihre iOS-Geräte verwenden und wie oft sie diese nutzen. In der Vergangenheit, so Joswiak, konnten Nutzer nur vage beurteilen, wie oft sie ihre Geräte genutzt und wie viel Zeit sie in bestimmte Apps investiert haben. Mit der Bildschirmzeit sind Daten über solche Verhaltensweisen jedoch leicht zugänglich.

Außerdem gibt die Bildschirmzeit-Funktion Eltern die Möglichkeit einen Zeitplan einzurichten, um zu begrenzen, wann das iOS-Gerät des Kindes nicht verwendet werden kann, wie beispielsweise zur Schlafenszeit. Während der festgelegten Zeit werden Mitteilungen von Apps nicht angezeigt. Eltern können bestimmte Apps auswählen, die immer verfügbar sind. Die gesammelten Nutzungsdaten und Einstellungsmöglichkeiten finden sich in den Einstellungen von iOS unter „Bildschirmzeit.“

Keine Schlafstörung mit dem Schlafenszeitmodus

Joswiak erläutert auch eine erweiterte „Nicht Stören“-Funktion, die Benachrichtigungen im sogenannten Schlafenszeitmodus nicht auf dem Sperrbildschirm darstellt. So ist man nicht versucht, im Halbschlaf die Nachrichten zu lesen, wenn man beispielsweise in der Nacht nur kurz auf die Uhr schauen will. Das soll uns helfen besser zu schlafen, da man so nicht ungewollt wach wird, weil die Aufmerksamkeit von einer Mitteilung geweckt wird. Die Option kann in den Einstellungen unter „Nicht stören“ aktiviert werden. Hier muss der Schieberegler neben „Geplant“ betätigt werden. Anschließend kann die Option bei „Schlafenszeitmodus“ aktiviert werden.

Digitale Gesundheit und Technologieabhängigkeit

Für Joswiak ist die Bildschirmzeit-Funktion und der Schlafenszeitmodus ein weiterer Schritt für Apple, den Menschen die digitale Gesundheit bewusster zu machen. Übermäßige Nutzung von Technologie ist ein Problem, dass in der Gesellschaft immer größer wird und das bewusste Handeln, ist das beste Mittel dem entgegenzuwirken.

„Wir arbeiten seit weit über einem Jahr an dieser Sache, so dass wir eine umfassende Reihe von Funktionen auf den Markt gebracht haben, die vielen Menschen helfen können. Es ist eine Art von Sache, die sich sofort auf die Menschen auswirkt.“

Joswiak fügt hinzu, dass einer der Vorteile von Apple gegenüber seinen Mitbewerbern darin besteht, dass Benutzer ihre iOS-Geräte relativ schnell auf die neueste Betriebssystem-Version aktualisieren. So werden neue Features schneller angenommen, als bei der Konkurrenz. Der Apple-Manager geht davon aus, dass iOS 12 innerhalb weniger Monate auf rund 80 Prozent der Geräte installiert sein wird. Bereits nach 48 Stunden war iOS 12 auf 11 Prozent aller Geräte installiert.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XR bestellen

Hier informieren

iPhone XR bei der Telekom
iPhone XR bei Vodafone
iPhone XR bei o2

JETZT: iPhone XR bestellen