Apple schließt mit iOS 12.0.1 Lockscreen-Sicherheitslücke

| 14:01 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat am gestrigen Abend iOS 12.0.1 veröffentlicht. Aus den Release-Notes geht hervor, um welche Bugs sich Apple mit dem Update gekümmert hat. Neue Funktionen solltet ihr nicht erwartet, stattdessen führt Apple auf, dass man unter anderem einen Wifi- und einen Lade-Bug beseitigt hat. Wie nun bekannt wird, hat sich Apple auch einer Lockscreen-Sicherheitslücke gewidmet.

iOS 12.0.1 schließt Lockscreen-Sicherheitslücke

Vor wenigen Tagen haben wir euch auf eine ziemlich kompliziert durchzuführende Lockscreen-Sicherheitslücke aufmerksam gemacht, mit der der Zugriff auf Kontakte und Fotos möglich ist.

Genau dieses Problem ist Apple mit iOS 12.0.1 angegangen, so geht es dem zugehörigen Apple Support Dokument hervor. Der Zugriff war aufgrund einer Lücke in VoiceOver und Quick Look möglich. Hier hat Apple die Zügel angezogen und den Zugriff beschränkt. Anbei noch einmal das Video, welches die Sicherheitslücke demonstriert:

So oder so solltet ihr am besten auf iOS 12.0.1 upgraden, falls noch nicht geschehen.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.