Portal und Portal+: Facebook stellt Smart Displays mit Alexa-Unterstützung vor

| 7:30 Uhr | 1 Kommentar

Facebook hat den Markt für Smart Speaker bzw. Displays betreten und versucht Amazon, Google und Apple Konkurrenz zu machen. Facebooks Portal und Portal+ verfügen über große Touchscreens mit denen im Facebook-Kosmos navigiert werden kann. Sprachbefehle nimmt Amazons Alexa entgegen. Die Geräte sollen ab November in den USA verfügbar sein. Über eine Verfügbarkeit außerhalb der USA schweigt Facebook jedoch noch.

Portal und Portal+

Bereits Anfang des Jahres tauchten Berichte über Facebooks erste Hardware auf. Aus dem vermuteten Marktstart im Juli wurde offensichtlich nichts und so wurde es schnell wieder still um die gemutmaßten Smart Displays von Facebook. Jetzt hat sich der Social-Media-Riese jedoch dazu entschieden Portal und Portal+ der Welt zu präsentieren.

Portal verfügt über ein 10,1-Zoll-Display (720P) und soll in den USA ab November für 199 US-Dollar erhältlich sein. Das Design des Geräts erinnert ein wenig an die alte Version des Echo Show. Portal+ erinnert hingegen mit seinem drehbaren 15,6 Zoll Display (1080p) eher an ein normales Tablet. Portal+ wird ebenfalls ab November in den USA erhältlich sein. Preislich überbietet Facebook hier jedoch mit 349 US-Dollar die Konkurrenz von Amazon, um mehr als 100 US-Dollar.

Video-Chat und Alexa

Facebook ist bei den Geräten besonders die Möglichkeit der Video-Telefonie wichtig. Die über dem Display eingebaute 12 Megapixel-Kamera folgt dem Nutzer mithilfe einer intelligenten Bilderkennung. Erkennt das System mehr als eine Person, zoomt die Kamera heraus. Ansonsten hat Facebook noch einige Augmented Reality (AR) Funktionen eingebaut, die anscheinend jedoch nur der „Kosmetik“ bei den Video-Chats dienen.

Weiterhin hat Facebook vier Mikrofone eingebaut, die Hintergrundgeräusche herausfiltern und die Stimme des Sprechers verstärken. Das hilft auch dem System die Nutzer besser zu verstehen. Bei der Spracheingabe vertraut Facebook auf Amazons Alexa. So kann nicht nur der Wetterbericht abgerufen, sondern auch das Smart Home gesteuert werden.

Neben dem Display unterscheiden sich der Portal und Portal+ in den Lautsprechern. Während die kleine Variante nur zwei Full Range Treiber mit insgesamt 10 Watt bietet, beschallt das große Modell mit 20 Watt über zwei Hochtöner und einem Woofer seine Umgebung.

Wann Facebook Portal und Portal+ außerhalb der USA anbieten wird, ist derzeit nicht bekannt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Facebook die Geräte auch in anderen Ländern veröffentlichen wird.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Marco

    Für Facebook die optimale Maschine, um das nächste Kapitel der Datenjagd aufzuschlagen.

    09. Okt 2018 | 16:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XR bestellen

Hier informieren

iPhone XR bei der Telekom
iPhone XR bei Vodafone
iPhone XR bei o2

JETZT: iPhone XR bestellen