Netflix: „Wir wissen nicht, was Apple für einen Video-Streaming-Dienst plant“

| 17:03 Uhr | 0 Kommentare

Netflix ist mit seinem Angebot bereits seit vielen Jahren am Markt und erfreut sich großer Beliebtheit. Mit seinem reichhaltigen Angebot an Originals und sonstigen Inhalten, kann der Anbieter viele Anwender überzeugen, Abonnent zu werden. Nun hat sich Netflix zu einem möglichen Konkurrenz-Produkt von Apple geäußert.

Netflix äußert sich zu Apple Video

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, dass Apple an einem Video-Streaming-Diesnt arbeitet. Auch Apples Führung-Etage hat sich bereits entsprechend geäußert. Schon „bald“ werde man mehr erfahren. Vor 2019 rechnen wir allerdings nicht damit.

Im Rahmen des Vanity Fair New Establishment Summit in Los Angeles hat sich Netflix Inhalte-Chef Ted Serandos zu einem Apple Video Streaming Dienst geäußert. Er zeigte sich wenig beeindruckt davon, dass Apple ein Video-Streaming-Dienst nachgesagt wird. Er habe keinen blassen Schimmer, in welcher Form Apple die Inhalte anbieten werde. Auch diejenigen, die die Shows produzieren, wüssten darüber nicht bescheid.

“I don’t have any idea what that Apple product is going to be,” Ted Sarandos, Netflix’s chief content officer, said Tuesday. “I don’t think anybody does. I don’t think people making shows for them have any idea.”

Weiter heißt es, dass sich Netflix in erster Linie auf sich selbst konzentriert und nicht auf die Konkurrenz schielt.

In der Tat lässt Apple seit einigen Monaten TV-Serien produzieren und sichert sich die Rechte an immer mehr Inhalten. In welcher Form, die allerdings zum Endverbraucher transportiert werden ist unbekannt. Gibt es einen klassischen Video-Streaming-Dienst zum monatlichen Pauschalpreis? Bietet Apple ein All-In-One-Bundle, bestehend aus Musik, Video und Zeitschriften, an? Offeriert Apple die Inhalte kostenlos für seine Kunden?

Ab diesem Freitag startet die 2. Staffel von Carpool Karaoke: Die Serie bei Apple. Interessanterweise bietet Apple diese komplett kostenlose für alle Kunden über die TV-App an. (via CNET)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.