Hacker benutzen gestohlene Apple IDs, um Geld in China zu stehlen

| 18:15 Uhr | 0 Kommentare

Wie Bloomberg berichtet, warnte Ant Financials Alipay – der Betreiber einer der beiden führenden mobilen Zahlungs-Apps Chinas – davor, dass Cyber-Angreifer gestohlene Apple IDs nutzten, um in die Konten seiner Kunden einzudringen. Die Hacker haben sich dann mit bisher unbekannten Geldbeträgen davongemacht. Nun wendet sich der Zahlungsdienstleister an Apple, um den Fall genauer zu untersuchen.

Hacker verwendeten gestohlene Apple IDs

Es handelt sich um einen der seltenen Sicherheitsprobleme bei Chinas führenden mobilen Zahlungsanbieter Alipay. Der Zugriff erfolgte über die mit den Apple ID verknüpften Zugangsdaten. Wie die Hacker an die Apple IDs gekommen sind, ist unbekannt.

Alipay, dessen Muttergesellschaft auch den größten Geldmarktfonds der Welt betreibt, erklärte in seinem Weibo-Blog, dass man sich an Apple gewandt hat und daran arbeitet, dem Vorfall auf den Grund zu gehen. Weiterhin warnt das Unternehmen Nutzer, die ebenfalls ihre Apple-Identitäten mit dem Zahlungsdienst verknüpft haben, vor ähnlichen Erfahrungen. Mittlerweile meldete sich auch Tencents WePay, dass man ebenfalls einen Cyber-Diebstahl bemerkt hat und sich an den iPhone-Hersteller gewandt habe.

Somit sind die beiden größten chinesischen mobilen Zahlungsdienstleister von dem gleichen Problem betroffen, welches in beiden Fällen auf Apple IDs zurückzuführen ist. Apple wird dementsprechend nichts unversucht lassen, die Ursache des Cyber-Diebstahls zu klären. Nach aktuellem Stand ist die wahrscheinlichste Erklärung, dass die betroffenen Kunden Opfer von Phishing-Mails und ähnlichen Methoden geworden sind.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.