Neue Apple Maps Autos in Los Angeles gesichtet

| 12:22 Uhr | 0 Kommentare

Wie Business Insider berichtet, wurden Apple Maps Fahrzeuge der nächsten Generation auf den Straßen von Los Angeles entdeckt. Während Apple bisher Ford Transit Transporter zur Erfassung von Kartendaten einsetzte, vertraut das Unternehmen nun auf den Subaru Impreza als Kartograf.

Ein neuer Fuhrpark für Apple Maps

Die Subarus verfügen über neue LIDAR-Systeme, die wir bisher weder bei den aussortierten Minivans noch auf den Lexus-SUVs, mit denen Apple das autonome Fahren erprobt, gesehen haben. Apple sammelt seit 2015 Straßendaten für seinen Karten-Dienst. Als damals erstmals die Minivans entdeckt wurden, ging man zunächst davon aus, dass Apple mit den Fahrzeugen sein autonomes Fahrprogramm testet. Das Unternehmen war zwar schon auf dem Gebiet aktiv, bevorzugte hier jedoch Lexus-SUVs.

Im Juni bestätigte Apple, dass die von den Fahrzeugen gesammelten Karten-Daten und Bilder dazu verwendet werden, Apple Maps „von Grund auf neu aufzubauen“. Hierfür werden auch hochauflösende Satellitenbilder und Daten, die von anonymisierten Navigationssitzungen gesammelt werden, eingesetzt.

Apple will seinen Kartendienst auf eine eigene Grundkarte umstellen, wodurch die Abhängigkeit von Drittanbietern, wie TomTom, reduziert wird, was zu erheblichen Verbesserungen der Karten-Qualität führen soll. Das Gesamtbild aus der Ferne wird weitgehend unverändert bleiben. Im Detail sollen jedoch mehr Einzelheiten, wie Gras, Bäume und Parkplätze, sichtbar sein. Weiterhin sollen die Suchergebnisse in der App aufgrund der detaillierten Kartendaten genauer sein, was letztendlich auch die Navigation zuverlässiger machen soll.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XR bestellen

Hier informieren

iPhone XR bei der Telekom
iPhone XR bei Vodafone
iPhone XR bei o2

JETZT: iPhone XR bestellen