Apple kauft Musik-Analyse-Plattform Asaii

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat eine weitere Übernahme getätigt. Erst kürzlich wurde bekannt, dass das Unternehmen Teile des Chip-Herstellers Dialog Semiconductor übernommen hat. Nun heißt es, dass Apple die Musik-Analyse-Plattform Asaii gekauft hat.

Apple Music Empfehlungen sollen verbessert werden: Apple übernimmt Asaii

Wie Axios berichtet und sich dabei auf nicht näher genannte Quellen bezieht, hat Apple die in San Francisco ansässige Musik-Analyse-Plattform Asaii übernommen hat. Als Übernahmepreis werden knapp 100 Millionen Dollar kolportiert.

Asaii hat verschiedene Tools entwickelt, die es Musik-Labels ermöglichen, Songs zu entdecken und Künstler anhand von maschinellem Lernen zu verwalten. Die Plattform hat unter anderem Daten aus sozialen Netzwerken, wie z.B. Facebook, Twitter und Instagram, sowie Streaming-Plattformen, wie z.B. Apple Music, Spotify, YouTube, SoundCloud und Co. analysiert, um Talente zu entdecken.

Konkret wurden zwei Produkte angeboten. Zum einen gab es ein Musik Management Dashboard, um Talente zu scouten sowie zu managen und zum anderen eine API für Musik-Dienste, um Musik-Empfehlungen in die eigene Plattform zu integrieren.

Unter anderem behauptet Asaii von sich, dass das Unternehmen aufgrund ihrer Algorithmen Künstler zehn Wochen bevor diese in den Charts landen, entdeckt. Man könne den nächsten Justin Bieber finden, bevor irgendjemand anderes auf diesen aufmerksam wird.

Wozu benötigt Apple Asaii? In erster Linie dürfte Apple damit Apple Music und insbesondere Musik-Empfehlungen aufwerten. Sowohl Apple Music als auch iTunes dürften von Asaiis maschinellem Lernen profitieren.

Asaii wurde im August 2016 von Sony Theakanath, Austin Chen und Chris Zhang gegründet, die zuvor unter anderem bei Apple, Facebook, Uber, Salesforce und Yelp gearbeitet haben. Laut den LinkekIn-Profilen der Gründer arbeiten diese nun seit Oktober 2018 im Apple Music Team bei Apple. Den ursprünglichen Service hat Asaii am gestrigen Tag (14. Oktober 2018) eingestellt. Erst kürzlich wurde die finale Übernahme von Shazam vollzogen. Bei Shazam handelt es sich um eine Musik-Erkennungs-App. Beide Übernahmen sollen dabei helfen, Apple Music im Kampf gegen Spotify und Co. besser aufzustellen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.