Photoshop CC: Überraschungsauftritt von Phil Schiller auf der Adobe-Konferenz [Video]

| 15:29 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Adobe gestern auf der MAX-Konferenz das erste „echte“ Photoshop für das iPad vorgestellt hatte, gab es mit einem Auftritt von Apples Marketingchef Phil Schiller eine weitere Überraschung auf der Bühne. Bei der Gelegenheit sprach Schiller über die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen und was Photoshop CC für das iPad bedeutet.

„Eine wirklich erstaunliche Technologie“

Adobes kommende iPad-Version von Photoshop ist „nicht verwässert“, sondern eine Version mit allen bekannten Assets und Tools, um die gleichen Projekte zu erstellen, die auch auf dem Desktop möglich sind. Laut Adobe wäre Photoshop für das iPad ohne die enge Zusammenarbeit mit Apple und die Leistungsfähigkeit des iPad Pro nicht möglich gewesen. Aus diesem Grund sollte Phil Schiller, kurz nach der Vorstellung der mobilen Version, seine Sicht auf das Projekt näherbringen.

In seinem unangekündigten Besuch der Veranstaltung in Los Angeles, sagte Schiller, dass sich das iPad immer mehr zu einem Werkzeug entwickelt, das „unverzichtbar für den kreativen Workflow“ ist. Er fuhr fort:

„Deshalb haben wir in den letzten Jahren die iPad Pro-Linie entwickelt und einzigartige Technologien, wie unsere Chips der A-Serie entwickelt, mit speziellen Versionen, die CPU- und GPU-Leistung für Profis bieten“.

Schiller bestätigte auch, das Adobe von der kommenden mobilen Photoshop-Version begeistert ist und dass Apple weiterhin alles tut, um die notwendige Leistung für solche komplexen Apps zu liefern. Dazu gehören auch „Werkzeuge“, wie der Apple Pencil, der laut Apple vielleicht einer der „fortschrittlichsten Technologien“ ist, die man für die kreative Arbeit bieten kann. Schiller ist überzeugt, dass wir noch viele weitere Projekte sehen werden, die das iPad ausreizen. So kündigte er an, dass die mobile Version von Photoshop CC erst der Anfang einer neuen Welt sei.

Auf die Frage nach der Rolle des Kreativprofis bei Apple sagte Schiller, dass Kreativität von Anfang an ein Teil der Grundlage von Apple war, was zu einem großen Teil Steve Jobs zu verdanken ist:

„Wenn ich daran zurückdenke, weiß ich, dass Steve uns allen die Idee gezeigt hat, dass Menschen mit Leidenschaft die Welt verändern können. Diese Worte bedeuten uns sehr viel. Wir denken lange und intensiv darüber nach, welche Rolle Apple dabei spielen sollte, Adobe und alle unsere anderen Anwender zu unterstützen.“

Kategorie: iPad

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.