Japan: Apple Shibuya Store eröffnet wieder am 26. Oktober

| 8:44 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat die Wiedereröffnung seines Shibuya Stores in Tokio für Freitag, den 26. Oktober angekündigt. Nachdem die Renovierungsarbeiten bereits vor fast einem Jahr begonnen hatten, gibt es somit in Japan rechtzeitig zum Verkaufsstart des iPhone XR eine weitere Anlaufstelle, die in dem Land nicht selbstverständlich sind.

Wiedereröffnung in Tokio

Gegenwärtig macht Japan etwa 9 Prozent des Umsatzes von Apple aus, wobei ein großer Teil der Einnahmen durch Online-Einkäufe oder Drittanbieter erzielt werden. Im Gegensatz zu Europa und den USA, wo es zahlreiche von Apple betriebene Geschäfte gibt, können japanische Kunden nur acht Standorte besuchen. Somit wird es höchste Zeit, dass der 2005 eröffnete Apple Shibuya Store nach 11 Monaten Renovierungszeit wieder seine Türen öffnet.

Während dieser Zeit dürfte der mittelgroße Store erheblich umgebaut worden sein, um ihn mit dem Ziel von Apple-Store-Chefin Angela Ahrendts in Einklang zu bringen. Ahrendts erklärte im März, dass Apple seine Präsenz in Japan verstärken will. Hierfür stehen zunächst umfangreiche Renovierungsarbeiten für die bestehenden Apple Stores an. Im Mittelpunkt steht dabei das neue Store-Konzept, mit dem Apple die Ladenlokale gemeinschaftlicher gestalten will. Apple selber spricht von einem modernen Marktplatz, an dem sich die Leute treffen, um miteinander zu reden und Aktivitäten zu erleben. Hierfür rüstet Apple seine Ladenlokale mit allerhand Equipment aus. So ziehen große Leinwände, neue Möbel und vereinzelt auch eine aufwändige Bepflanzung in die Geschäfte ein. (via MacRumors)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.