Analyst: Das iPhone XR wird ein Verkaufserfolg, trotz guter Verfügbarkeit

| 7:33 Uhr | 0 Kommentare

Seit vergangenen Freitag kann Apples iPhone XR endlich vorbestellt werden. Im Vorfeld hatten Analysten dem Neuankömmling einen großen Erfolg vorhergesagt. Ein Blick auf Apples Lagerbestände zeigt derzeit eine relativ gute Verfügbarkeit des iPhone XR, was ein ungewöhnlicher Anblick für ein neues iPhone ist. Analyst Gene Munster gibt jedoch Entwarnung, so sei die Verfügbarkeit kein Zeichen für eine geringe Nachfrage.

Apple hat vorgesorgt

Als es vergangenen Freitag an die Vorbestellphase des iPhone XR ging, haben wir uns wieder auf einen großen Andrang gefasst gemacht, der die Lieferzeit schnell in die Höhe treiben würde. Während sich in Deutschland zumindest teilweise „ein bis zwei Wochen“ ergaben, sah es in den USA sehr entspannt aus. So soll das iPhone XR auch nach dem ersten Ansturm immer noch am offiziellen Release-Tag geliefert werden – ein untypisches Bild.

Für Gene Munster von Loup Ventures ist die Verfügbarkeit kein schlechtes Zeichen. Apple hat es aller Voraussicht einfach nur geschafft, genügend Geräte zur Verfügung zu stellen. So bleibt der Analyst dabei, dass das iPhone XR das am besten verkaufte iPhone innerhalb der nächsten 12 Monate sein wird. Dabei gibt er die Prognose, dass der iPhone-Verkauf im nächsten Jahr allgemein um 3 Prozent anziehen wird.

Apple bietet das iPhone XR in insgesamt sechs Farben an. Ihr habt die Wahl zwischen den Farben Schwarz, Weiß, Gelb, Blau, Koralle und ProductRED. Zudem gibt es drei Speicher-Varianten: 64 GB (849 Euro), 128 GB (909 Euro) und 256 GB (1.019 Euro). Das Gerät kann wie gewohnt direkt bei Apple oder subventioniert über die Mobilfunkanbieter bezogen werden. Alle wichtigen Informationen zum Kauf haben wir für euch auf einer Übersichtsseite zusammengefasst.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.